Social TV: NBC will Nachrichten sozialer machen

09.07.2012, 09:47 Uhr, ps

Der US-amerikanische Sender NBC möchte sein Nachrichtenmagazin "Dateline" dank umfangreicher Social TV-Angebote Zuschauerfreundlicher gestalten. Mit "Chatline" sollen die Zuschauer zu umfassenden Diskussionen während der laufenden Sendung eingeladen werden.


Die USA können durchaus als Vorreiter im Bereich Social TV gelten. Livesendungen wie Sportübertragungen und Casting-Formate setzen schon seit längerem auf die Einbindung des Zuschauers ins aktuelle Geschehen auf der Mattscheibe. Wie die Social TV-Plattform "Lostremote" am Sonntag (8. Juli 2012) bekannt gab, spendiert der Sender NBC nun auch seinem Nachrichtenmagazin "Dateline" zu dessen 20-jährigen Jubiläum ein neues Onlineangebot.


Bei "Chatline" soll es sich um eine Applikation für alle gängigen Plattformen handeln, mit der die bisherigen Onlineangebote des Magazins gebündelt werden. Zusätzlich soll das Angebot dem Zuschauer die Möglichkeit bieten, direkt mit Moderator und Berichterstattern zu interagieren. Laut NBC-Sprecher Anthony Galloway basiere das neue Angebot auf der Erkenntnis, dass 75 Prozent der Online-Aktivität zur Show noch während der laufenden Sendung stattfinden würde. Mit "Chatline" möchte man die verschiedenen Angebote bündeln und die Zuschauer-Diskussionen auf längere Sicht in das Programm selbst integrieren.

Auch in Deutschland haben die Fernsehsender bereits erste Experimente mit Social TV-Angeboten gestartet. In zahlreichen Talkformaten und besonders bei Live-Sport-Events gehört die Einbindung von Zuschauerstimmen aus dem Internet bereits zum festen Bestandteil des Programms. Besonders in der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Tablets, die parallel zum Fernseher genutzt werden, sehen die Sender ein immer größeres Potential, die Zuschauer auch über das eigentliche Programm hinaus an sich zu binden.   

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir