Sony verrät Details zu Wimbledon in 3D - auch bei Sky Deutschland

17.03.2011, 15:21 Uhr, ar

Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Sony hat am Donnerstag weitere technische Details zur bevorstehenden 3D-Übertragung des altehrwürdigen Wimbledon-Tennisturniers und zu den TV-Partnern bekannt gegeben.


Die in Zusammenarbeit mit dem Ausrichter All England Lawn Tennis Club (AELTC) und der britischen Medienanstalt BBC geplanten Aufzeichnungen ausgewählter Spiele des diesjährigen Turniers sollen laut Sony-Angaben live in 3D-fähige Kinos übertragen und auch Sendeanstalten zur Ausstrahlung angeboten werden.

Für die 3D-Aufzeichnung des Wimbledon-Turniers, das vom 20. Juni bis 3. Juli im gleichnamigen Londoner Stadtteil stattfindet, haben Sony und der AELTC eine mehrjährige Partnerschaft geschlossen. Diese Vereinbarung erfasse die dreidimensionale Übertragung in entsprechend ausgestattete Kinos auf der ganzen Welt. Fans könnten die Begegnungen so erstmalig auf eine völlig neue Art und Weise verfolgen und die Stimmung am berühmten Centre Court hautnah erleben, hieß es.


Bei der Übertragung in derzeit rund 600 3D-Kinos arbeitet Sony mit dem Kinoverleih Supervision Media zusammen. AELTC und Sony setzen zum Auftakt ihrer Zusammenarbeit auf ein eher überschaubares Angebot und wollen zunächst lediglich die beiden Spiele des Halbfinales der Herreneinzel und die Finale der Herren- und Dameneinzel als hochauflösendes 3D-Signal aufzeichnen.
 
Das so produzierte Material werde auch Rechteinhabern und interessierten Sendeanstalten auf der ganzen Welt angeboten, die über 3D-Kanäle verfügen, hieß es. Zudem haben beide Parteien vereinbart, Tennis in 3D künftig einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Da die BBC selbst derzeit keinen eigenen 3D-Fernsehkanal betreibt, war in Medien bereits über eine mögliche Übertragung auf der Bezahlplattform Sky Digital von BSkyB spekuliert worden. Für Deutschland hat Sky-Sportkommunikator Ralph Fürther bereits die Übertragung des Herrenfinales auf dem Eventsender Sky 3D bestätigt.
 
Fujio Nishida, Präsident von Sony Europe, zeigte sich stolz über die Mitwirkung an "einem so bedeutenden Sportereignis". Gerade Tennis wirke in HD-3D atemberaubend. Die Geschwindigkeit des Spiels, die Emotionen und die Atmosphäre am Centre Court würden sich so authentisch anfühlen, als wäre man live dabei. Ian Ritchie, Vorstand des Ausrichters AELTC, erläuterte, man halte es für wichtig, die Tradition des Turniers durch Innovation zu bereichern.

  • Gefällt mir