Spartensender Ebru TV erwirbt Dokus von Arte

07.06.2013, 13:47 Uhr, ps

Der junge Free-TV-Sender Ebru TV stockt sein Programm auf. Dafür hat der Spartensender nun verschiedene Rechtepakete von Arte, Telepool und Beta Film erworben.


Der Spartensender Ebru TV stockt sein Programmangebot auf. Wie der Veranstalter am Donnerstag mitteilte, hat der junge Free-TV-Sender dazu verschiedene Pakete vom deutsch-französischen Kulturkanal Arte sowie von den Filmrechtehändlern Telepool und Beta Film erworben. Das Programmpaket von Arte umfasst vor allem Dokumentationen wie "Clint Eastwood - ein Mann und sein Weg", "Der Euro im Fadenkreuz der Finanzhaie" oder "Wer hat Angst vor Google?".


Ebru TV ist erst seit dem 1. März über Astra 19,2 Grad Ost zu empfangen, zuvor hatte der Kanal über Eutelsat Hotbird auf 13,0 grad Ost gesendet. Mit der Ausstrahlung seines Programms hatte der Sender dann zum 1. April begonnen. Zuletzt hatte Ebru TV für Schlagzeilen gesorgt, weil der Kanal einen Sitz bei der Ausschreibung zur Platzvergabe beim NSU-Prozess gewonnen hatte.
 
Über Astra sendet Ebru TV auf der Frequenz 12 480 MHz vertikal (DVB-S, Symbolrate 27 500, Fehlerkorrektur FEC 3/4). Zusätzlich ist der Sender auch bei Netcologne im Basispaket Digital TV, bei Wilhelm.tel im Basis Free-TV-Paket  sowie beim Web-TV-Anbieter Zattoo und per Livestream unter www.ebrutv.eu zu empfangen.
 
Einen Überblick über die Sat-Frequenzen der für Deutschland wichtigsten Satelliten erhalten Sie in der täglich aktualisierten DF-Frequenzliste, die parallel auch als App für iOS verfügbar ist.

  • Gefällt mir