Sportdigital: Hochauflösender Ableger frühestens Ende 2011

16.11.2010, 08:09 Uhr, ar/mw

Der Spartensender Sportdigital hat auf Anfrage von DIGITALFERNSEHEN.de Presseberichte über die bevorstehende Aufschaltung eines hochauflösenden Ablegers relativiert.


Sportdigital prüfe derzeit, das bestehende Angebot auf HD auszubauen und damit der laufenden Entwicklung im Sportbereich Rechnung zu tragen, äußerte Geschäftsführer Gisbert Wundram unter Verweis auf die Aktivitäten von Wettbewerbern wie Sport1, ESPN und Sky am Montagabend gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Vor diesem Hintergrund würden die Möglichkeiten eines erweiterten HD-Angebots derzeit geprüft und die einer solchen Verbreitung zugrunde liegenden Geschäftsmodelle auf Machbarkeit abgeglichen.

Wundram setzte allerdings einen großzügigen Zeithorizont: "Ein möglicher Start eines erweiterten HD-Angebots könnte das 3. oder 4. Quartal 2011 sein". Gleichzeitig versicherte er, dass das Unternehmen für den Übergang ins hochauflösende Zeitalter bestens gerüstet sei. Ein Großteil der bei Sportdigital befindlichen Rechte, zu denen Handball, Basketball und internationaler Fußball zählen, werde bereits auch in HD angeboten oder in HD geplant, so dass ein Ausbau des bestehenden Angebots auf HD "nur konsequent" wäre.


Zu möglichen Verbreitungswegen und Partnern wollte sich das Unternehmen in diesem frühen Planungsstadium verständlicherweise noch nicht äußern. Der Hauptsender Sportdigital wird nach einem Start als reiner Internetsender seit 2008 über zahlreiche Pay-TV-Plattformen, darunter Sky, Fernsehpaket und Austriasat, sowie die Kabelnetzbetreiber Unitymedia, Kabel BW, Kabel Deutschland und Eutelsat Kabel Kiosk sowie Alice Home TV verbreitet.

  • Gefällt mir