Sporttotal TV jetzt mit Lizenz als TV-Sender

18.03.2017, 11:34 Uhr, tk

Das neue Amateursport-Portal Sporttotal TV hat jetzt eine zehn Jahre laufende Zulassung als Fernsehsender erhalten und kann damit sein Programm ohne medienrechtliche Probleme im Internet verbreiten.


Wie die Sporttotal TV GmbH am Freitag mitteilte, hat das Portal von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) die Zulassung zur Veranstaltung und bundesweiten Verbreitung des Fernsehspartenprogramms "sporttotal.tv" über das Internet erhalten. Die Lizenz gilt für zehn Jahre.


Peter Lauterbach, der CEO der Wige Media AG und Geschäftsführer der Sporttotal TV GmbH dazu: "Wir freuen uns, dass wir jetzt auch ganz offiziell das Recht erhalten haben, unsere Pläne in die Tat umzusetzen und sehr viele Fans und Interessierte mit unseren Live- und VOD-Angeboten aus dem großen Amateursportbereich versorgen dürfen und erreichen werden. Mit der Rundfunklizenz unterstreichen wir, dass wir mit sporttotal.tv die redaktionelle wie inhaltliche Verantwortung übernehmen."
 
Als neuer Amateursport-Streaming-Anbieter hat Sporttotal TV potente Gründungspartner gewinnen können. Dazu zählen die Allianz Deutschland AG, die Deutsche Post AG sowie die Telekom Deutschland GmbH. Momentan befindet sich das Projekt in einer mehrmonatigen Pilotphase.
 
Zusammen mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) überträgt Sporttotal TV in der Rückrunde der Saison 2016/17 Spiele aus der Regionalliga Nord sowie der Oberliga Niedersachsen und den Bayernligen Nord und Süd live und auf Abruf (Video-on-Demand). Ein wichtiger Medienpartner ist außerdem die Bild. Ziel der Partnerschaft mit den Landesverbänden ist die Steigerung der Visibilität des Amateurfußballs.

  • Gefällt mir