Stingray übernimmt Pay-TV-Sender Classica

05.01.2017, 12:31 Uhr, buhl

Das kanadische Medienunternehmen Stingray baut sein Angebot an Musiksendern weiter aus. Neu im Portfolio: der Pay-TV-Sender Classica, der von der Münchener Firma Unitel übernommen wird.


Für das Vorhaben, sich auf dem deutschen Fernsehmarkt einen Namen zu machen, hat sich Stingray einen weiteren Sender gesichert. Wie "TV Digital" berichtet, hat das kanadische Unternehmen den Sender Classica von der Münchner Produktionsfirma Unitel gekauft.


Der 1996 auf Sendung gegangene Pay-TV-Sender richtet sich an Klassikliebhaber und zählt weltweit 20 Millionen Abonnenten. Zu sehen ist Classica bei Sky sowie den Kabelanbietern Unitymedia und NetCologne. Für Stingray ist es nach dem niederländischen Sender Brava der zweite Klassiksender, zudem betreibt der Multiplattformanbieter die Sender Djazz, den UHD-Sender Stingray Ambiance oder den Pop- und Rockkanal Stingray Lite TV.
 
Neben dem Kauf von Classica haben beide Unternehmen eine weitere Zusammenarbeit vereinbart: So soll Unitel den Sender weiter mit Programm, etwa Konzert- oder Opernaufzeichnungen, beliefern, Stingray erhält zudem bevorzugten Zugriff auf die über 1500 Produktionen des Unitel-Archivs. Die Münchner Firma hatte sich zuletzt dem Streaming zugewandt und gemeinsam mit dem ORF das Klassikportal Fidelio gestartet.

  • Gefällt mir