Stream TV und BOE wollen brillenloses 3D weltweit etablieren

11.01.2018, 14:15 Uhr, jrk

Stream TV Networks und BOE Technology Group Co haben ihre Kooperation bekannt gegeben. Sie möchten mit den hochauflösende Panels von BOE und der UltraD3-Technologie von Stream TV hochauflösendes brillenloses 3D weltweit im Markt etablieren.


Mit den neuen Panels soll die Entwicklung von neuen Geräten in der gesamten Unterhaltungs- und Haushaltelektronikbranche angestoßen werden. Die Panels soll es in den unterschiedlichsten Größen für Smartphones, PC-Monitore und auch Großbildfernsehern geben.


Die UltraD3-Technologie ermöglicht mit hochentwickelter Optik und leistungsstarken Rendering-Algorithmen einen 140-Grad-Blickwinkel. Damit bietet sich dem Zuschauer im Raum ein scharfes, klares, lebendiges und anpassbares 3D-Erlebnis ohne 3D-Brille.

Mathu Rajan, CEO von Stream TV, hält jetzt schon die 4K-Fernseher und 4K-PC-Monitore für überholt, da es bereits 8K-Panels gibt. Für ihn kann das menschliche Auge den Unterschied zwischen 4K und 8K nicht erkennen. Nur mit der Nutzung der zusätzlichen Pixel für mehr Ausprägung und Tiefe der Bilder bringt die Weiterentwicklung nur wenig echten Nutzen für die Zuschauer.

Das erste Display der Kooperation, das brillenloses 8K-Lite-Ultra-3D-Display, zeigen beide Firmen nur in privaten Vorführungen auf der CES in Las Vegas am Stand von Stream TV.

  • Gefällt mir