Streaming-Quoten jetzt auch täglich

13.05.2019, 12:21 Uhr, fp

Die AGF Videoforschung beschleunigt mit der Auslieferung einer neuen Auswertungssoftware die Ausweisung der Streamingdaten deutlich, liefert diese jedoch noch nicht wie beim herkömmlichen TV am nächsten Tag.


Ab sofort werden die konvergenten Reichweiten auf täglicher und nicht mehr auf monatlicher Basis bereitgestellt, informierte das Unternehmen am Montag. Der Zeitversatz von der Messung bis zur Ausweisung beträgt für die Daten aus dem Streaming-Projekt acht Tage nach Ende des Datentages anstelle von bislang ca. 28 Tagen nach Abschluss des Datenmonats.


Damit schließe das deutsche Bewegtbildprojekt auch in Sachen "Datenbereitstellung" im internationalen Vergleich zur Spitze auf, ist man sich bei der AGF sicher. Zudem stehen erstmals die Daten aus dem Mobile-Panel zur Verfügung. Analog zur Desktop-Messung gilt, dass nur diejenigen mobilen Streaming-Angebote ausgewiesen werden können, die mit der AGF-Messsoftware (Nielsen-SDK) ausgestattet sind.
 
Anders als im Desktop-Panel wird im Mobile-Panel die Videostreaming-Nutzung auf Smartphones und Tablets für deutschsprachige Personen ab 18 Jahren gemessen, die innerhalb der letzten vier Wochen über ein mobiles Endgerät online waren.
 
Zukünftig soll es für Sender und Agenturen möglich sein, Leistungswerte für die Streaming-Nutzung differenziert nach Endgerät darzustellen, das heißt Desktop und Mobile.
 
In einer nächsten Stufe soll die Datenlieferung nochmals beschleunigt werden.

  • Gefällt mir