Streaming wird in Europa grenzenlos

10.01.2018, 14:30 Uhr, jrk

Bisher blieb der Bildschirm immer mal schwarz, wenn man im Ausland "Tatort", "Sportschau" oder das "heute-journal" sehen wollte. Dank einer neuen EU-Verordnung ist nun Hilfe in Sicht.


Mit der sogenannten EU-Portabilitätsverordnung können kostenpflichtige digitale Dienste bei einem vorübergehenden Aufenthalt im EU-Ausland genauso wie im Heimatland genutzt werden. Reisende in der EU brauchen jetzt nur noch einen Zattoo Premium-Account und einen Internetzugang.


Die Nutzer können alle Fernsehinhalte, die sie sonst in ihrer Heimat sehen, nun auch im Urlaub, auf Geschäftsreise oder im Auslandssemester schauen.

Chief Officer Content & Consumer bei Zattoo Jörg Meyer sieht deutliche Vorteile beim Streaming gegenüber herkömmlichen TV-Empfangswegen. Denn ein Handy oder Tablet nimmt jeder mit in den Urlaub oder auf Geschäftsreise, das traditionelle Kabel- oder Satellitenfernsehen ist dagegen nicht so leicht mitzunehmen.

Für den uneingeschränkten TV-Genuss per Streaming ist eine Registrierung bei Zattoo in Deutschland vor Reiseantritt und ein Zattoo Premium-Account notwendig. Dieser kostet monatlich 9,99 Euro und man kann rund 100 TV-Sender, davon rund 60 in HD-Qualität sehen.

  • Gefällt mir