Streaminganbieter Juke stell Videoangebot ein

07.12.2017, 09:34 Uhr, rp

Der Streamingdienst Juke stellt sich zu Jahresbeginn 2018 neu auf. Das Videoangebot mit Filmen und Serien wird dabei eingestampft.


Ab Januar wird sich der Streaminganbieter Juke hauptsächlich auf Musik konzentrieren. Das Angebot an Filmen und Serien entfällt, wie Juke seit gestern seinen Kunden mitteilt. Das Brisante daran: Bei Juke konnten Filme und Serien nicht nur geliehen sondern auch gekauft werden. Kunden, die dies getan haben, werden ab Januar keinen  Zugriff mehr auf Ihre Käufe haben. Der Anbieter informiert deshalb seine Nutzer und verspricht Rückzahlungen.


In einem Schreiben, das am 6. Dezember den Kunden im Kundenportal des Anbieters überstellt wurde, heißt es wörtlich: "Ab 01.01.2018 sind deine bereits gekauften Filme hier nicht mehr verfügbar. Leider ist es nicht möglich, die Filme lokal zu speichern. Weitere Informationen bezüglich der Rückerstattung erhältst du Anfang Dezember an deine uns bekannte E-Mail Adresse. Deine Filme, die du bis zum 28.11.2017 ausgeliehen hast, kannst du wie gewohnt innerhalb von 30 Tagen starten und dann 48 Stunden lang ansehen."
 
Wichtig für Juke-Nutzer ist nun, dass diese sich im Kundenportal anmelden und schauen, dass alle Daten aktuell sind.

  • Gefällt mir