Stühlerücken beim BR-Rundfunkrat

03.04.2017, 20:53 Uhr, bey

Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunk hat einen Posten in seinem Verwaltungsrat neu besetzt. Der Philologe und Medienexperte Wolfgang Stöckel ersetzt ab Mai den Politiker Siegfried Balleis.


Der Wechsel wurde nötig, da Balleis zu lang im Parteivorstand der CSU war. Wolfgang Stöckel wird den frei gewordenen Platz im Verwaltungsrat zum 10. Mai übernehmen. Er gilt als ausgewiesener Medienexperte. 


Er ist promovierter Philologe und bereits seit über 20 Jahren Mitglied des Rundfunkrats. Darüber hinaus war Stöckel von 1993 bis 2013 Vorsitzender des Bayerischen Journalisten-Verbandes. Für den Rundfunkrat sitzt er außerdem im Programmbeirat der Arte-Zentrale. Sein Mandat im Verwaltungsrat hat eine Gültigkeit bis Mai 2022.
 
Ein neues Gesetz sieht vor, dass Tätigkeiten in einem Parteivorstand mindestens 18 Monate zurückliegen müssen. Diese Frist konnte im Fall von Balleis nicht eingehalten werden, wenn auch nur um elf Tage.

  • Gefällt mir