TM3 stellt in Kürze den Sendebetrieb ein

13.03.2019, 12:30 Uhr, bey

Das noch laufende Berufungsverfahren beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg spiele für die Entscheidung, TM 3 einzustellen, keine Rolle. Vielmehr sind wohl gesundheitliche Probleme und wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend.


TM3 wird es nicht mehr lange geben. Zum 31. März wird der Sendebetrieb, des bis vor kurzem noch als Family TV firmierenden Kanals, eingestellt. Das Aus für den Sender ist selbst gewählt. Das Berufungsverfahren gegen eine Anordnung der Landesanstalt für Kommunikation auf Entzug der Sendelizenz (DIGITAL FERNSEHEN berichtete) befindet sich noch in der Schwebe. Dem endgültigen Urteil kommt TM3-Chef Timo C. Storost nun zuvor, indem er die Reißleine zieht.


In einem per Facebook verbreiteten Statement spricht er von gesundheitlichen Problemen, unter denen er bereits seit längerem leidet. Aber auch abgesprungene Werbekunden, die wohl unter dem Eindruck des Gerichtsverfahrens einknickten, führte der Fernsehmacher darin an. Er sehe sich "nicht mehr im Stande den Kampf gegen Viele" weiterzuführen.

Storost geht in seinem Statement auch auf eigene Verfehlungen "aus den Jahren 2014 und 2015" ein, namentlich der Vorwurf der Insolvenzverschleppung bei der ITV Media Verwaltung, wegen derer er sich vor Gericht verantworten musste. Am gestrigen Dienstag einigte sich Staatsanwaltschaft und Verteidigung hierbei auf eine Bewährungsstrafe.

Vor zehn Jahren sprang der damals 18-Jährige ins Haifischbecken Fernsehen, das ihn nun beinahe verschlungen hätte. Die Summen, mit denen in der Branche jongliert werden, stellten sich nach anfänglichem Erfolg für Family TV und später TM3 als utopisch heraus. Ein sechsstelliges Schuldenkartenhaus geriet erst ins Wanken und drohte zuletzt komplett einzustürzen. Unter Inkaufnahme des Verlusts seines Unternehmens konnte Storost sich nun die Last von den Schulter nehmen, die er sich wohl hauptsächlich selbst beim Kampf gegen die Instanzen in den letzten Jahren eingebrockt hatte.

Neben dem Hauptprogramm wird auch das Online-Zusatzangebot TM3 Plus eingestellt. Dies ist bereits geschehen. Die TV-Ausstrahlungen laufen indes noch bis zum Monatsende weiter.

  • Gefällt mir