TV-Quoten: "Game Of Thrones" mit starkem Auftakt

24.03.2012, 10:32 Uhr, rh

Die Fantasy-Verfilmung "Game Of Thrones" hat sich auch bei ihrer Free-TV-Premiere als Zuschauererfolg entpuppt und RTL2 sowohl bei den Jungen als auch im Gesamtpublikum sehr gute Quoten beschert. Den Tagessieg schnappte sich einmal mehr Günther Jauch.


Der Quiz-Dauerbrenner "Wer wird Millionär" gewann mit 5,52 Millionen Zuschauern ab drei Jahren für RTL erneut den Quotensieg im Gesamtpublikum. Insgesamt erreichte das Format 17,8 Prozent der TV-Freunde. 4,92 Millionen Krimifans ermittelten hingegen um 20.15 Uhr mit dem ZDF und verschafften der TV-Reihe "Der Alte" einen Marktanteil von 15,8 Prozent. Anschließend hefteten sich noch 4,39 Millionen Zuschauer an die Fersen der "SOKO Leipzig", womit der Mainzer Sender sich bei 14,4 Prozent einpegelte. "Nicht mit mir, Liebling" sagte sich zur Primetime hingegen die ARD und begeisterte mit dem TV-Film 4,10 Millionen Konsumenten (MA: 13,2 Prozent).


Als RTL2-Wochenend-Event angekündigt lockte die Fantasy-Serie "Game Of Thrones" mit den ersten ausgestrahlten Episoden durchschnittlich 1,87 Millionen Interessierte nach Westeros und erreichte damit eine für den Sender starke Zuschauerresonanz von 6,8 Prozent. Erfolgreich lief es für die Verfilmung der von G. R. R. Martin verfassten Buchvorlage auch in der werberelevanten Zielgruppe. Durchschnittlich 1,16 Millionen der 14- bis 49-Jährigen verfolgten das Ränkespiel um den Königsthron und verhalfen RTL2 zu einem Quotenhoch von 10,8 Prozent.
 
Noch etwas besser lief es im Gesamtpublikum für die Sat.1-Komödie "Selbst ist die Braut", für welche sich am Freitagabend 3,10 Millionen Zuschauer entschieden (MA: 10,4 Prozent). Die "Rückkehr der Jedi-Ritter" wollten bei ProSieben insgesamt 2,27 Millionen Star-Wars-Fans verfolgen, womit der Privatsender eine Sehbeteiligung von 7,7 Prozent erreichte.
 
Bei den unter 50-Jährigen holte Sat.1 mit "Selbst ist die Braut" mit 2,00 Millionen jungen Konsumenten den Tagessieg (MA: 17,8 Prozent) und verdrängte damit selbst RTL-Zugpferd Günther Jauch. Der Moderator erreichte mit seiner Quizshow 1,62 Millionen und damit 19,1 Prozent der Umworbenen. Die nachfolgende "Ultimative Chartshow" fiel auf 1,46 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 15,1 Prozent ab. "Star Wars" lockte für ProSieben ebenfalls 1,46 Millionen Jedi-Ritter vor die Fernsehgeräte (MA: 13,1 Prozent).

  • Gefällt mir