TV-Quoten: "GoT-Finale" Riesenerfolg für Sky

21.05.2019, 13:18 Uhr, dpa

Das ZDF mit "Grenzland" und RTL mit "WWM" liegen zur Prime Time mit ordentlichen Quoten fast gleichauf. Mit Fahnen und Flaggen hingegen geht im Pay-TV eine Ära zu Ende - die letzte Folge "Game of Thrones" beschert Sky einen Riesenerfolg.


Die Entscheidung der Zuschauer war diesmal ausgesprochen knapp. Im Schnitt 4,75 Millionen sahen am Montagabend im ZDF ab 20.15 Uhr den neuen 90-minütigen TV-Krimi "Grenzland". Das war ein Marktanteil von 15,9 Prozent. Auf RTL verfolgten 4,74 Millionen Günther Jauchs zweistündige Quizshow "Wer wird Millionär?". Der Marktanteil lag in diesem Fall bei 16,3 Prozent und damit sogar etwas höher.


Das Erste zeigte ab 20.15 Uhr die Dokumentation "Kassensturz Europas - ungleich erfolgreich" zum Thema "Was die Wirtschaft über den Zusammenhalt Europas verrät". Dafür interessierten sich 2,35 Millionen Zuschauer (7,8 Prozent). Die "Tagesschau" um 20 Uhr kam allein im Ersten auf 4,84 Millionen (16,8 Prozent).

Bei Sky endete am Montag das Fantasy-Epos "Game of Thrones" (GoT) nach acht Staffeln und 73 Folgen. Die drei Ausstrahlungen der Finalfolge bei Sky über den Tag verteilt (3 Uhr, 20.15 Uhr, 22.25 Uhr) hatten nach Angaben des Senders zusammen 1,59 Millionen Zuschauer. Schon nachts um 3 Uhr - parallel zur letzten Folge beim US-Sender HBO - interessierten sich rund 907.000 Menschen dafür.

Die Wiederholung des Krimis "Inspector Barnaby: Grab des Grauens" bei ZDFneo sahen 1,98 Millionen (6,7 Prozent), die Wiederholung der Western-Parodie "Der Schuh des Manitu" mit Bully Herbig auf Sat.1 im Schnitt 1,45 Millionen Zuschauer (5,0 Prozent), die Sitcom "Big Bang Theory" auf ProSieben 1,23 Millionen (4,1 Prozent), die Castingshow "Guidos Masterclass" mit dem Designer Guido Maria Kretschmer auf Vox 0,84 Millionen (2,8 Prozent) und die Jugendserie "Wir sind jetzt" auf RTL 2 im Schnitt 0,56 Millionen Zuschauer (1,9 Prozent).

  • Gefällt mir