TV-Quoten: "Mamma Mia!" rockt die Quoten - RTL im Sturzflug

13.07.2012, 11:19 Uhr, fm

Während sich Hollywood-Superstar Maryl Streep in der ABBA-Musikkomödie "Mamma Mia!" für das ZDF als Glücksgriff erwies, kommt der Kölner Privatsender aus den Problemen nicht heraus. Am Donnerstag rutschte RTL sogar unter die zehn-Prozent-Hürde.


Maryl Steeps Gesangstalent lockte 2008 nicht nur Millionen Filmliebhaber in die Kinos, sondern am Donnerstagabend auch vor die TV-Bildschirme. Insgesamt ließen sich 3,84 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die musikalische Komödie nicht entgehen und sicherten dem ZDF damit eine Sehbeteiligung von 13,4 Prozent. Auch beim jüngeren Publikum war der Spielfilm beliebt: Für 1,33 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent) war "Mamma Mia!" die erste Wahl.

Bei der Konkurrenz von RTL lief der Donnerstagabend dagegen alles andere als rund. Mit einer weiteren Wiederholungsfolge von "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" konnte der Kölner Privatsender nur 2,89 Millionen Zuschauer für sich begeistern, was einem Quotenanteil von 10,4 Prozent entspricht.


Noch schlechter lief es im Anschluss. Die beiden Episoden von "CSI: Den Tätern auf der Spur" rutschten mit 2,18 Millionen (7,7 Prozent) und 2,14 Millionen (9,8 Prozent) sogar unter die zehn-Prozent-Hürde. Zumindest bei den Werberelevanten konnte RTL punkten: "Alarm für Cobra 11" holte sich mit 1,36 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren (13,7 Prozent) den zweiten Platz.

Gold ging derweil mit knappem Vorsprung an die ProSieben-Castingshow "Popstars". 1,37 Millionen Zuschauer aus dem jüngeren Publikum saßen pünktlich zum Beginn der Primetime vor den TV-Bildschirmen und bescherten dem Privatsender eine Sehbeteiligung von 13,3 Prozent. Im Gesamtpublikum konnte sich die ARD-Komödie "Meine Tochter und der Millionär" an die Spitze des Rankings schieben. 4,36 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ließen sich von dem Spielfilm unterhalten, was der ARD einen Marktanteil von 15,2 Prozent sicherte.

Sat.1 setzte dagegen auf Spannung und schickte seine Ermittler von "Criminal Minds" ins Rennen um die Gunst der Zuschauer. Sahen die erste Episode bereits 2,24 Millionen (8,0 Prozent), konnte die Zweite mit 2,50 Millionen (8,8 Prozent) sogar noch zulegen.

Für die Werberelevanten spielte am Donnerstagabend auch das Programmangebot von Vox eine Rolle. 0,75 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren (7,3 Prozent) entschieden sich für den Actionfilm "Speed 2: Cruise Control" mit Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...
Garten Test Sonderheft
Garten Test Sonderheft PDF
Bild: Auerbach Verlag

Eine Sammlung von 86 Gartengeräte-Tests und diversen Ratgeberartikeln. mehr...