TVP räumt Astra 19,2 Grad Ost

16.09.2014, 12:04 Uhr, chp

Der polnische TV-Veranstalter TVP will die Satellitenplattform 19,2 Grad Ost zum Ende des Jahres räumen. Zukünftig sollen die Programme des öffentlich rechtlichen Anbieters nur noch über Hotbird 13,0 Grad Ost ausgestrahlt werden.


Laut verschiedener polnischer Medienberichte wird der polnische TV-Veranstalter TVP die Astra-Satellitenplattform auf 19,2 Grad Ost zum Ende des Jahres räumen. Seit 2005 hatte der Veranstalter dort ein Programmpaket bestehend aus TVP1, TVP2 und mehreren Spartensendern übertragen. In Zukunft wird die Ausstrahlung nur noch über Hotbird 13,0 Grad Ost erfolgen. Das dort stationierte Satellitensystem hat sich in unserem Nachbarland als wichtigste Direktempfangspostion etabliert. Über Hotbird 13.0 Grad Ost sind sämtliche TVP-Sender schon heute zu empfangen.


Grund für die Astra-Abstrahlung dürfte die Tatsache sein, dass auch der Rundfunk in Polen Kosten senken muss. Das Ziel von TVP und Astra (beziehungsweise der Betreiberfirma SES) war es in der Vergangenheit, mehr polnische TV-Veranstalter für die Astra-Position zu begeistern. Dies ist bisher allerdings nicht gelungen.
 
Zum Jahresende wird damit der komplette Transponder mit den Empfangsparametern 10 862 horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 7/8) geräumt. Darauf finden sich unter anderem die frei empfangbaren Sender TVP Info, TVP Polonia, TVP Historia und TVP Kultura sowie zahlreiche verschlüsselte Programme des gleichen Veranstalters.
 
Pikantes Detail: TVP Info und TVP Historia werden derzeit nur über Astra 19,2 Grad Ost uncodiert ausgestrahlt. Über die Eutelsat-Hotbirdposition 13,0 Grad Ost sind beide verschlüsselt und nur innerhalb der Pay-TV-Pakete Cyfrowy Polsat, NC+ oder TNK zu empfangen.

  • Gefällt mir