"Tag der Heldinnen": Sixx feiert Weltfrauentag

07.03.2019, 06:56 Uhr, fp

Sixx feiert Powerfrauen am Weltfrauentag mit dem "Tag der Heldinnen". Im TV, Online, auf Social Media und in der Sixx-App porträtiert das Doku-Special "Heldinnen - Be true. Be you." sieben besondere Frauen.

Bild: 2012-2013 20th Century Fox


Was sie verbindet, verriet der TV-Sender am Mittwoch: Sie alle haben sich für ihren ganz eigenen Weg entschieden, brechen mit gesellschaftlichen Konventionen und verweigern sich klassischen weiblichen Rollenbildern.
 
So wie Tatortreinigerin Janine. Mit Anfang 20 verlor sie ihre Eltern, seit rund zehn Jahren steht der Tod bei der Mutter eines kleinen Sohnes auch beruflich im Fokus. Für das Doku-Special begleitet Moderatorin Melanie Schmitt die 39-Jährige zu einem Einsatz: die Reinigung eines Badezimmers, in dem eine Leiche acht Wochen lang unentdeckt lag.


Dass sich Hipster und Hijab nicht ausschließen, beweist dagegen die Muslima Betül Ulusoy: Die Berliner Bloggerin, Feministin und studierte Juristin entschied sich bereits als junges Mädchen gegen den Willen der Eltern, ein Kopftuch zu tragen. Oft als "Kopftuch-Aktivistin" bezeichnet, setzt sich Betül für einen entkrampfteren Umgang mit der traditionellen islamischen Kopfbedeckung ein. Und gesteht lachend, dass sie auch Tage hat, an dem das Styling einfach nicht gelingt - genauso wie Frauen, die ihre Haare zeigen: "Manchmal denke ich: Bad Hijab Day!"
 
Außerdem steigt Reporterin Melanie Schmitt für "Heldinnen - Be true. Be you." mit der Wrestlerin Alpha Female in den Ring, trifft eine Domina und eine sogenannte Bioqueen, begleitet eine JVA-Beamtin während ihrer Schicht hinter Gittern und besucht eine Schamanin in ihrer Wirkungsstätte im Wald.

  • Gefällt mir