"Tagesschau" liegt auch 2015 bei den Zuschauern vorn

30.12.2015, 13:44 Uhr, buhl

Für die traditionsreiche "Tagesschau" war 2015 wieder ein erfolgreiches Jahr. Die Nachrichtensendung der ARD konnte ihren Marktanteil weiter erhöhen und liegt klar vor den Sendungen der Konkurrenz.


Wenn das Jahresende naht, werden von den Fernsehsendern gerne Statistiken bemüht, um Erfolg und Misserfolg sichtbar zu machen. Und aus jeder Statistik pickt sich jeder Sender die heraus, die positiv für ihn ist. Und so wie das ZDF in Vergleich aller Sender an erster Stelle steht und der NDR bundesweit die meisten Zuschauer der dritten Programme hat, so kann sich die ARD mit ihrer "Tagesschau" brüsten, die auch 2015 in Sachen Zuschauerzahl der Konkurrenz weit überlegen war.


Die 20-Uhr-Ausgabe der tratitionsreichen Nachrichtensendung konnte nach Angaben des öffentlich-rechtlichen Senders erneut einen Zuschauergewinn verbuchen. 210.000 Zuschauer mehr sahen täglich die "Tagesschau" am Abend, insgesamt sahen im Schnitt 9,11 Millionen Menschen die aktuellen Nachrichten des Tages, was einem Marktanteil von 32,7 Prozent entspricht. In 2014 waren es 8,9 Millionen Zuschauer gewesen, der Martkanteil lag im Vorjahr bei 31,9 Prozent.
 
Zu Gute kommt der "Tagesschau" sicher, das die Nachrichtensendung nicht nur im Ersten, sondern auch auf 3Sat, Phoenix und auch im Digitalableger Tagesschau24 zu sehen ist. Insgesamt kommt die "Tagesschau" damit auf mehr Zuschauer, als die nachfolgenden Nachrichtensendungen von ZDF, RTL und Sat.1 zusammen.
 
Positiv aus Sicht der ARD ist, das auch bei den jüngeren Zuschauern ein Zuwachs zu vermelden ist, was der scheidenden Intendanten Lutz Marmor zufrieden kommentiert: "Für die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer in Deutschland haben aktuelle, verlässliche und seriös präsentierte Nachrichten einen Namen: Tagesschau. Der Zuschauerzuwachs der 20-Uhr-Ausgabe belegt, dass das lineare Fernsehen nach wie vor das Informationsmedium Nummer eins der Deutschen ist."

  • Gefällt mir