"Tatort Internet" - RTL 2 legt DVD nach

18.10.2010, 11:34 Uhr, mw

Der Privatsender RTL 2 will jetzt auch mit einer eigens produzierten DVD die Sendung "Tatort Internet" begleiten. Die DVD soll laut Sender über den sexuellen Missbrauch von Kindern aufklären und vorbeugen helfen.


Wie der Sender am Montag mitteilte, produziert RTL 2 ein Arbeitspaket zur Aufklärung und Vorbeugung im Rahmen seiner Initiative zum Schutz vor sexuellem Missbrauch von Kindern. RTL 2 will mit einer DVD über gängige Täterstrategien aufklären und über typische Opferprofile informieren. Auf der DVD will der Sender auch Ausschnitte aus der umstrittenen Reihe "Tatort Internet" zeigen. RTL 2 dazu: "Anhand konkreter Fallbeispiele werden die Abläufe sexueller Annäherung skizziert und adäquate Verhaltensmöglichkeiten aufgezeigt. Szenen aus der Reportage-Reihe, exemplarische Chat-Protokolle sowie Verhaltensgebote für Eltern und Kinder ergänzen das Angebot."

 
Laut RTL 2 sind seit der ersten Folge von "Tatort Internet" am 7. Oktober zahlreiche Anfragen von Zuschauern und Funktionsträgern in Institutionen bei RTL 2 eingegangen, die das Format "Tatort Internet - Schützt endlich unsere Kinder" zu Aufklärungs- und Schulungszwecken verwenden möchten. Lehrer, Polizeibeamte, Pädagogen und Jugendarbeiter interessierten sich für Material zum Einsatz in Vorträgen und Schulungen. Der Sender trage diesem Informationsbedarf Rechnung und führe seine Initiative zum Schutz vor sexuellem Missbrauch mit konkreten Arbeitsmaterialien fort.


RTL 2 zitierte den Medienwissenschaftler Jo Groebel, der die Initiative des Senders für das gesellschaftlich wichtige Thema lobt: "Auf Kindesmissbrauch im Netz hinzuweisen, ist für Massenmedien immer ein inhaltlicher und geschmacklicher Drahtseilakt. RTL 2 hat das Experiment gewagt, das Thema mit einer Sendung aufzugreifen, die bisher weniger erreichte Zielgruppen dafür sensibilisiert." Insbesondere in der Gruppe der 14-29-Jährigen überzeugt "Tatort Internet" laut Senderangaben mit überdurchschnittlichen Zuschauerzahlen.

Die Sendung hatte nach ihrer Erstausstrahlung aber auch viel Kritik geerntet. Zuschauer hatten sich bei Medienanstalten beschwert. Medienexperten hatten der Sendung vorgeworfen, einem Klima der Lynchjustiz Vorschub zu leisten. Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien prüft derzeit, ob bei dem Format medienrechtliche Vorgaben eingehalten werden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Am Donnerstag war ein Mann entlassen worden, der in der Sendung als vermeintlicher Päderast gezeigt worden war (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Die Aufklärungs-DVD kann ab sofort bei RTL 2 unter praevention@rtl2.de kostenfrei bestellt werden.

  • Gefällt mir