Telekom mit neuen Tarifen für Magenta Eins

16.02.2016, 10:16 Uhr, buhl

Das neue Jahr startet die Deutsche Telekom mit zwei neuen Tarifen. Magenta Mobil soll vor allem den Internetzugang und die Nutzung im Ausland erheblich vereinfachen, bei Magenta Eins gibt es jetzt jährlich neue Hardware.


Mit neuen Tarifen für zwei Produkte aus der Magenta-Familie startet die Deutsche Telekom ins neue Jahr. Auf einer Presseveranstaltung wurden am Dienstag sowohl für Magenta Mobil als auch für Magente Eins neue Angebote vorgestellt, die Verbesserungen für den Kunden bringen sollen.


Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Mobiltarifen. Ab 19. April sollen Telekom-Kunden vor allem schneller und einfacher ins Internet kommen, zudem soll auch das Telefonieren und Surfen im Ausland erleichtert werden. Dabei wurde für die Tarife S (1 GB), M (3 GB) und L (6GB) das Daten-Volumen angehoben, außerdem kann nun bei allen Tarifen mit bis zu 150 Mbit/s im Internet gesurft werden. Wie die Telekom betont, gelte das angehobene Datenvolumen sowohl für Neu- als auch Bestandskunden.
 
Dank einer integrierten Hot-Spot-Flat soll ein kostenloser Zugang zu etwa einer Million WLAN-Hotspots im Telekom-Netz möglich werden, die App "Online-Manager" soll beim Finden und Einloggen helfen. Für den Urlaub oder anderweitige Auslandsreisen verspricht der Tarif ebenfalls eine große Hilfe zu sein. Nun sollen Roaming, Telefonate, SMS und Internetzugang auch im EU-Ausland ohne Aufpreis möglich sein.
 
"Mit unserem neuen Mobilfunkangebot bieten wir unseren Kunden genau das, was sie sich wünschen: kostenloses WLAN, kostenloses EU-Roaming und deutlich mehr Datenvolumen. Dieses Paket mit seinen vielen Vorteilen gibt es nur bei der Telekom", sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland.
 
Die Preise steigen angesichts der erweiterten Möglichkeiten aber deutlich an, in etwa werden zehn Euro monatlich mehr anfallen, egal ob mit oder ohne Smartphone. So fallen für den Magenta Mobil Tarif S ohne Handy jetzt 34,95 Euro im Monat statt wie bisher 26,95 Euro an. Der bislang teuerste Tarif L mit Top-Smartphone steigt von monatlich 62,95 Euro auf 74,95 Euro.
 
Bei der neuen Stufe von Magenta Eins gibt es nur eine Neuerung: Im sogenannten Happy-Tarif gibt es nun jedes Jahr ein neues Top-Smartphone oder -Tablet. Dieser Tarif gilt ab 1. März und wird für einen Aufpreis von fünf Euro gegenüber dem Magenta-Mobil-Tarif mit Top-Smartphone erhältlich sein. Alte Geräte müssen nicht zurückgesendet werden.
 
"Nach dem Motto 'Jedes Jahr eins' setzen wir mit Magenta Eins 5.0 unsere Reise fort und erfüllen das wachsende Bedürfnis unserer Kunden, immer mit den aktuellsten Endgeräten unterwegs zu sein", führt Hagspihl aus.

  • Gefällt mir