Telekom schnappt Kabel Deutschland 33 000 Haushalte weg

16.08.2012, 08:51 Uhr, mh

Kabel Deutschland verliert im Großraum Hannover 33 000 Haushalte an die Deutsche Telekom. Der Telekommunikationsriese aus Bonn will ab April 2013 die Kunden der Antec Servicepool GmbH mit Fernseh- und Internetdiensten versorgen. Mit dem Deal gewinnt die Telekom den ersten Kabelnetzbetreiber der Netzebene 4.


Wie die Deutsche Telekom heute morgen bekannt gab, werden die Bonner ab April 2013 die Kunden der Antec Servicepool GmbH mit Fernsehen, Radio und Internet versorgen, so ein Bericht des DF-Schwestermagazins DIGITAL INSIDER. Die Telekom wird ein rückkanalfähiges Glasfaser-NE3-Netz zur Verfügung stellen und die Signale bis zum Übergabepunkt im Keller liefern.


"Wir stellen neben den üblichen analogen und digitalen Free-TV auch Pay-TV-Programme zur Verfügung", erklärte Telekom-Vorstandsmitglied Niek Jan van Damme bei der Präsentation der Kooperation. Zusätzlich beinhaltet das Angebot acht frei empfangbare Fremdsprachenprogramme. Für die Inhouse-Verteilung ist die Antec zuständig.

Gestartet wird mit einem Piloten, der 22 Übergabepunkte und rund 4 500 Wohneinheiten im Stadtgebiet Hannover umfasst. Bau und Planung des Piloten beginnen noch in diesem Jahr. Die Inbetriebnahme der Übergabepunkte erfolgt im zweiten Quartal des kommenden Jahres. Danach startet der sukzessive Ausbau mit weiteren 150 Übergabepunkten und rund 28 600 Wohneinheiten, der bis 2015 abgeschlossen sein soll. Mit Antec gewinnt die Telekom ihren ersten Kabelnetzbetreiber der NE4. "Natürlich können wir uns weitere Kooperationen dieser Art vorstellen", sagte van Damme.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...