Spezial • Tim & Struppi

Tim & Struppi: Der Haifischsee

 erstellt am 29.11.2011 von Falko Theuner, Lydia Fischer
Steven Spielbergs computeranimierter Blockbuster "Die Abenteuer von Tim und Struppi" erfüllte sämtliche Erwatungen an den Kinokassen und wird auch bald auf Blu-ray für Furore sorgen. "Tim und Struppi"-Fans, die nichts anderes als Blu-rays in ihren Player schieben, müssen sich allerdings noch etwas gedulden, bis das optisch herausragende Abenteuer auch in High-Definition erscheint. Es gibt aber noch eine Möglichkeit, die Zeit des Wartens zu überbrücken: Mit dem Zeichentrick-Klassiker "Tim & Struppi: Der Haifischsee", den Spielfilm-Perlen "Tim & Struppi und das goldene Vlies", "Tim & Struppi und die blauen Orangen" sowie der grandiosen Dokumentation "Auf den Spuren von Tim und Struppi" sind nicht nur Fans des rasenden Reporters und seines treuen Begleiters gut beraten.
 
 
suchen
Struppi ist die feine Spürnase, die meist den ausschlaggebenden Hinweis gibt
Bild: Universum

Wieder einmal hat der zerstreute Professor Bienlein eine Maschine erfunden, die aufgrund ihrer Genialität für reichlich Ärger sorgt. Mittels eines Duplikators kann er perfekte Kopien von jedwedem Gegenstand erstellen, die ihre Form derzeit jedoch nur kurzweilig beibehalten können.
 
 
Klar, dass sich dafür besonders Kunstfälscher interessieren, sodass der gute Professor bald in ernsthafter Gefahr schwebt. Allerdings sind seine Freunde, Tim, Struppi und Kapitän Haddock, bereits auf dem Weg zu Bienleins neuer Behausung am Haifischsee, sodass Rettung naht.
 
 
Erwartungsgemäß sieht das über 40 Jahre alte Bild das französisch-belgischen Zeichentrickfilms nicht perfekt aus. Unschärfen sind an den Linien erkennbar. Die Farben wirken voll, aber nicht überragend. Und die Laufruhe ist nicht immer gegeben.
suchen
Schulze und Schultze werfen sich mal wieder in "landestypische Tracht" und sorgen für reichliche Lacher
Bild: Universum

Andererseits fällt positiv auf, dass Bildstörungen weitestgehend beseitigt wurden, nur die problematischen Überblendungen weisen noch explizite Alterserscheinungen auf. Man kann also von einem gut überarbeiteten Bild sprechen, dass sich ruhig "High Definition" auf die Fahne schreiben kann. Das Bild füllt die 16:9-Fläche des Fernsehers/ der Leinwand fast vollständig aus, links und rechts sind nur minimal sehr flache Balken erkennbar.
 
 
Der Stereo-Sound geht leider nur als Mono-Ton durch, mit einer Qualität, die an eine alte Schallplatte erinnert. Das hat durchaus Stil und einen gewissen Nostalgie-Effekt, führt aber dennoch zu einer Abwertung der Tonspur. Bonusmaterial gibt es leider keines, hier wirken lediglich die edle Steelbook-Verpackung und das schöne Menü in unser Urteil hinein.
  Tim & Struppi - Der Haifischsee
 
Genre: Animation
Originaltitel: Tintin et le lac aux requins
Land/Jahr: BE, FR/1972
Vertrieb: Universum
Bild: MPEG-4, 1.76:1
Ton: DTS-HD MA 2.0
   
Regie: Raymond Leblanc
Sprecher: Jacques Careuil, Claude Bertrand, Micheline Dax
Laufzeit: 73 min
FSK: ab 6 Jahren
Wendecover: nein
   
Film: 7/10
Bonus: 2/10
   
Bildqualität: 6/10
Tonqualität: 2/10
   
Gesamt:

Die Informationen in diesem Artikel basieren auf sorgfältiger Recherche und geben den Sachstand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung wieder. Spätere Entwicklungen oder Updates sind aus diesem Grund unter Umständen nicht berücksichtigt. Für Hinweise auf möglicherweise überholte Informationen sind wir dankbar.
  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir

  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 11/2014
DIGITAL TESTED 04/2014
HDTV 07/2014
BLU-RAY MAGAZIN 08/2014
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK 4/2014
AUDIO TEST 07/2014
HAUS & GARTEN TEST 05/2014
BLU-RAY TEST 01/2013