Trotz Regen und Unwetter 20. FilmSchauPlätze in NRW beliebt

04.08.2017, 14:39 Uhr, tk

Die FilmSchauPlätze in NRW jähren sich zum zwanzigsten Mal. Trotz durchwachsenem Sommer, können die Veranstalter aber schon jetzt eine positive Zwischenbilanz ziehen.


9 von 20 Vorstellungen haben die FilmSchauPlätze NRW hinter sich und schon jetzt können die Veranstalter eine positive Zwischenbilanz ziehen. Trotz des wechselhaften Wetters kamen durchschnittlich über 400 Besucher zur sommerlichen Open Air-Kinoreihe. Die wird von der Film- und Medienstiftung seit bereits 20 Jahren in ganz NRW veranstaltet. 


Als besonders beliebt stellten sich deutsche Filme heraus. So lockte in Nottuln Sönke Wortmanns Bestsellerverfilmung "Die Päpstin" sowie Führungen durch Kirche und Ort gut 700 Gäste auf den Kirchplatz St. Martinus. Ebenfalls 700 Gäste sahen sich gestern Abend in Oberhausen die Komödie "Kundschafter des Friedens" an. In Dinslaken amüsierten sich gut 600 Zuschauer am Burgtheater bei Live-Musik, Stadtführung, Filmtalk und "Willkommen bei den Hartmanns".
 
Bis zum Ende der Sommerferien in NRW werden noch zehn weitere FilmSchauPlätze stattfinden – plus ein Nachholtermin. Gezeigt werden etwa "Schmetterling und Taucherglocke" (Freitag, 04.08., Billerbeck), "Monsieur Claude und seine Töchter" (Montag, 14.08., Haan) oder der amerikanische Independent-Film "Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück" (Mittwoch, 16.08., Brüggen-Bracht). Auch die belgische Satire "Das brandneue Testament" (Freitag, 18.08., deutsch-belgische Grenze) steht auf dem Programmplan.

  • Gefällt mir