Unitymedia: Vor Changeday Hausverteilung prüfen

25.09.2017, 11:05 Uhr, fp

In Hessen findet am Dienstag beim Kabelnetzbetreiber der nächste große Changeday statt. Im Rahmen einer groß angelegten Umstellung werden den Kunden mehr Bandbreite und mehr Programme geboten. Damit es an dem Umstellungstag von analog auf digital nicht zu Störungen beim Kabelkunden von Unitymedia kommt, sollten die Haus- und Wohnungsbesitzer schon im Vorfeld die Verkabelung genauer unter die Lupe nehmen.


Denn Schuld am Bildausfall von Programmen trägt nach der kompletten Umstellung auf digital selten der Netzbetreiber. Oft liegen die TV-Störungen an unzureichend abgeschirmten Kabeln vom Übergabepunkt im Keller zur Multimediadose oder aber an alten Kabeln von Multimediadose zum Anschluss des Fernsehers/Kabelempfängers. Neue Kabel im Haus sind dann erforderlich.


Aber welche Kabel sind denn nun unzureichend geschirmt und müssen ausgetauscht werden? DIGITAL FERNSEHEN Chefredakteur Ricardo Petzold gibt den Zuschauern in Hessen und Baden-Württemberg zur Umstellung Hinweise, worauf man als Kabelkunde achten sollte: "Alle in einem Haus verwendeten Kabel, Stecker, Anschlussdosen und Verteiler sollten zumindest dem Class A+ Level 4 Standard, besser noch dem Class A++ Standard entsprechen. Führen Sie aber zunächst aber einen Sendersuchlauf durch und brechen diesen nicht ab. Das kann mehrere Minuten dauern."
 
Auch einen Reset, also das Zurücksetzen des Gerätes auf Werkseinstellung, kann laut Petzold hilfreich sein, wenn nicht direkt beim ersten Suchlauf alle Sender gefunden werden. Danach empfiehlt der Experte einen erneuten Suchlauf. "Erst, wenn das alles nicht hilft, um alle Programme aufzufinden, sollte man Unitymedia kontaktieren, um sich individuell helfen zu lassen. In diesem Falle ist es dann wahrscheinlich, dass die Geräteanschlusskabel (Antennenkabel für TV oder Receiver) nicht mehr aktuellen Stand der Technik entsprechen", erklärt Ricardo Petzold.
 
Sollten am Umstellungstermin nach durchgeführtem Sendersuchlauf und eventuell Werksreset nicht alle verfügbaren Sender angezeigt werden, so raten Experten der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN zur Kontaktaufnahme mit dem Netzbetreiber, damit den Kunden individuell geholfen werden kann. Informationen sind unter www.unitymedia.de/changeday verfügbar.

  • Gefällt mir