Unitymedia: WLAN-Router gefährdet

18.01.2016, 11:01 Uhr, buhl

Zu einem Sicherheitsrisiko könnten für Unitymedia-Kunden die eigenen WLAN-Router werden. Zumindest legt das ein Aufruf des Kabelnetzbetreibers nahe, der seine Kunden auffordert, die Passwörter für den Router zu ändern.


Internet und Sicherheit - zwei Begriffe, die nicht so recht zusammenpassen wollen. Immer wieder erspähen findige Hacker Lücken, um Daten abzugreifen. Eine neue Sicherheitslücke droht scheinbar jetzt bei Unitymedia, genauer gesagt den WLAN-Routern des Kabelnetzbetreibers. Über seine Facebook-Seite und via E-Mail wurden nun die Kunden aufgefordert, das Standard-Passwort zu ändern.


"Wir haben Kenntnis davon, dass werkseitig voreingestellte Passwörter auf WLAN-Geräten (Routern) mit spezieller Software und technischen Kenntnissen aufgedeckt werden können. Unitymedia-Business-Produkte sind hiervon nicht betroffen. Wenn Ihr noch immer das Passwort nutzt, dass auf der Rückseite Eures Gerätes aufgedruckt ist, ändert es umgehend", heißt es auf Facebook.
 
Grund für die Sorge soll ein illegal veröffentlichtes UPC-Recovery-Tool sein, dass über die Netzwerkkennungen (SSID) die Standardpasswörter ableiten können soll. Da UPC wie auch Unitymedia zu Liberty Global gehören, könnte mit diesem Tool auch der Zugang zu Unitymedia-Routern erlangt werden.

  • Gefällt mir