Unitymedia und RTL weiten VoD-Kooperation aus

22.02.2016, 11:50 Uhr, buhl

Künftig können Kunden von Unitymedia auch auf Inhalte der Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL zurückgreifen. Beide Unternehmen bauen damit ihre Kooperation bei Video on Demand (VoD) weiter aus.


Im vergangenen Jahr hatten die Mediengruppe RTL und Unitymedia eine Kooperation im Video-on-Demand (VoD)-Bereich bekannt gegeben. Nachdem pünktlich zum "Dschungelcamp" die Inhalte der Free-TV-Sender im TV-Archiv des Kabelnetzbetreibers zur Verfügung standen, folgen nun auch die Pay-TV-Inhalte, wie die Mediengruppe RTL am Montag bekannt gab.


So können Kunden von Unitymedia künftig auch auf ausgewählte Inhalte der Sender RTL Crime, RTL Living und RTL Passion nach TV-Ausstrahlung zurückgreifen. Zumindest dann, wenn der Zugang zu den linearen Pay-TV-Sendern gebucht wurde.
 
Aus dem Programmportfolio stehen unter anderem die österreichische Gesellschaftssatire "Altes Geld" mit Udo Kier, die zweite Staffel von "Transporter - Die Serie" oder die Thriller-Serie "The Blacklist" von RTL Crime zur Verfügung. Vom auf Gefühle und Romantik ausgelegten RTL Passion können die Deutschland-Premieren des ABC-Serie "Mistresses" oder der Highland-Saga "Outlander" gesehen werden. Vor allem Dokumentationen und Lifestyle-, Koch- oder Fashionformate stehen von RTL Living zum Abruf bereit.

  • Gefällt mir