Unitymedia und Vodafone: Angleichung im TV-Angebot geplant

03.09.2019, 06:17 Uhr, rp

Mit der Integration von Unitymedia in die Vodafone-Familie werden die Angebote der beiden Versorger angepasst. TV-Kunden müssen aber noch etwas Geduld mitbringen.


Während die Techniker der beiden Unternehmen Unitymedia und Vodafone aktuell fieberhaft an einem Zusammenschluss und somit der Optimierung der Netze arbeiten und im Daten- und Mobilfunkbereich bereits erste Erfolge erzielt werden, müssen sich Fernsehkunden bei Unitymedia noch etwas gedulden. Fest steht, dass auch im TV-Bereich zukünftig eine angeglichene Paketstruktur zur Verfügung stehen soll, bei der alle Vodafone-Kunden gleiche Pakete buchen können.


Auf eine Anfrage unserer Redaktion wurde mitgeteilt, dass an der Angleichung der TV-Pakete bereits gearbeitet wird, diese aber 2019 nicht mehr durchgeführt wird.
 
Damit verbunden ist auch die Ablösung der aktuell bei Unitymedia genutzten Horizon-Plattform durch eine neue Plattform. Ziel ist es dabei, dem Kunden ein optimiertes Produkt hinzustellen, welches beim Funktionsumfang und der Bedienbarkeit der Horizon-Plattform überlegen ist.
 
Spekuliert wird bereits seit längerem, dass künftig auch im ehemaligen Unitymedia-Netz "GigaTV" zum Einsatz kommt. Einerseits als App für Tablet und Smartphone gibt es GigaTV auch auf einer eigenen Ultra HD-fähigen Android-Box. Neben dem TV-Angebot bietet der Receiver auch Zugang zu Streaming-Diensten, TV-Mediatheken, den Video-on-Demand-Service von Vodafone und den Google Play Store mit verschiedenen Apps. Mitte Oktober soll GigaTV ein Update erhalten und ein komplett überarbeitetes User-Interface mit vielen Verbesserungen und einer modernen Designsprache bieten.

  • Gefällt mir