Update: "Babylon Berlin" wird wohl fortgesetzt

15.11.2017, 14:57 Uhr, dpa/bey

Nach dem Hype um den Serienstart von "Babylon Berlin" ist die Serie bei Sky, auch was die Einschaltquoten betrifft, hervorragend aus den Startlöchern gekommen. Jetzt deutet die Hauptfinanziererin ARD Degeto an schleunig an weiteren Staffeln zu arbeiten.


Die Degeto-Geschäftsführerin Christine Strobl hat gegenüber "Spiegel Online" bestätigt, dass weitere Staffeln "Babylon Berlin" in Planung sind. Der Vertrag über die Drehbuchentwicklung hierfür sei demnach unter Dach und Fach. Nach Prüfung dieser soll die Produktion dann, wie Strobl sagt, im Idealfall "nahtlos" freigegeben werden.


Bislang haben rund 645 000 Zuschauer die Serie auf Sky pro Episode verfolgt. Das teilte ein Sprecher der Abonnentenplattform auf DPA-Anfrage mit. Der Wert beziehe sich auf die klassische Nutzung im Fernsehen und die sogenannte nichtlineare in der Woche nach TV-Ausstrahlung auf Sky Go, Sky on Demand und Sky Ticket. Sky hat gut fünf Millionen Abonnenten.

Von der Krimiserie waren bislang 10 von 16 Folgen auf Sky zu sehen. Die gemessenen Werte beziehen sich auf die ersten 8 Episoden. Wie Sky weiter mitteilte, handele es sich bei den Ergebnissen um die zweitbesten, die jemals für eine Serie bei Sky gemessen worden seien.

Stärker sei nur die 7. Staffel des Klassikers "Game of Thrones" gewesen - sie hatte pro Folge mehr Publikum. Eine genaue Zahl nannte Sky nicht. Die ARD wird die Ausstrahlung der ersten Staffel der Serie, die im Berlin der 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts angesiedelt ist, im Herbst 2018 beginnen.

  • Gefällt mir