V-Serie: Sechs neue DLP-Beamer von NEC für Präsentationen

12.04.2011, 15:08 Uhr, js

Der Hersteller NEC Display Solutions hat eine neue Projektoren-Reihe veröffentlicht, die vor allem für Präsentationsumgebungen in Unternehmen und Bildungseinrichtungen ausgelegt ist.


Die Auflösung der sieben neuen Modelle reiche von 800 x 600 (SVGA) und 1 204 x 768 (XGA) bis zu 1 280 x 800 (WXGA), teilte der Elektronikhersteller am Dienstag mit. Die Bildwerfer der V-Serie verfügen über ein Kontrastverhältnis von 2 000:1 und bieten eine maximale Helligkeit zwischen 2 300 und 3 000 ANSI-Lumen. Zudem sind in die Modelle die hauseigenen BrilliantColor- und VIDI-Technologien integriert, die die Farbwiedergabe verbessern sollen. Die NEC-Beamer unterstützen in Zusammenarbeit mit dem 3D-Vision-System des Grafikkartenherstellers NVidia auch die räumliche Darstellung von PC-Spielen und Fotografien.


Die Lebensdauer der Lampen beträgt bei allen Modellen 5 000 Stunden im Eco-Modus. Dieser kann über einen grünen Knopf an der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung auch manuell aktiviert werden. Darüber hinaus verfügen die Beamer unter anderem über einen HDMI-Anschluss. An diese und weiteren Audio- und Videoschnittstellen, zu denen der Hersteller keine näheren Angaben machte, können mehrere Zuspieler gleichzeitig angeschlossen werden.
 
Die ersten vier NEC-Projektoren der V-Serie, V260, V230X, V260X und V300X werden ab Mai verfügbar sein. Die beiden Beamer V260W und V300W sollen im zweiten Quartal folgen. Zu den geplanten Verkaufspreisen machte der Hersteller zunächst keine Angaben.

  • Flattr digitalfernsehen.de