Verein verbessert Auffindbarkeit von barrierefreien TV-Angeboten

03.12.2018, 10:30 Uhr, jrk

Der gemeinnützige Berliner Verein Sozialhelden startet in Kooperation mit den Medienanstalten, ARD, ZDF und dem VAUNET das Inklusionsprojekt "TV für Alle". Die neue Website www.tvfueralle.de zeigt im elektronischen Programmführer eine Übersicht der barrierefreien TV-Angebote in Deutschland.


"TV für Alle" soll das Suchen und Finden von TV-Sendungen mit Untertiteln und Audiodeskription erleichtern. Weitere Schritte sind geplant. Online verfügbare TV-Angebote in Deutscher Gebärdensprache sollen dann direkt verlinkt werden.


Menschen mit Behinderungen nutzen für ihre mediale Information und Unterhaltung überwiegend das Fernsehen. Zahlreiche Sendungen des deutschen Fernsehens sind bereits heute in barrierefreier Fassung verfügbar.

"Aktuelle Fernsehzeitschriften haben zwar oft einen kleinen Hinweis, ob es zu der Sendung Untertitel oder Audiodeskriptionen gibt, aber eine kompakte und filterbare Abbildung zu diesen Angeboten bestand bisher leider nicht", erklärt Sozialhelden-Vorstand und "TV für Alle" Projektleiter Raul Krauthausen.

Das Projekt wird unter der Moderation der Medienanstalten sowohl vom öffentlich-rechtlichen als auch privatem Rundfunk sowie den Medienanstalten unterstützt.

Neben dem Service für Menschen mit Behinderungen kann die digitale Programmauskunft "TV für Alle" auch ohne Filter genutzt werden und eine Übersicht für jede Zuschauerin und jeden Zuschauer geben. 
 

 

  • Gefällt mir