Verkauf größter Mediengruppe in Türkei an Rivalen abgeschlossen

17.05.2018, 15:07 Uhr, dpa

Die größte Mediengruppe der Türkei, Dogan, ist für 919 Millionen US-Dollar (rund 780 Mio Euro) an einen regierungsfreundlichen Konzern übergegangen.


Der Verkauf an Demirören wurde damit abgeschlossen, wie aus einer in der Nacht zu Donnerstag veröffentlichten Mitteilung der Dogan-Mediengruppe hervorgeht. Der anstehende Verkauf war schon Ende März bekannt geworden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).


Zur Dogan-Mediengruppe gehören unter anderem der Sender CNN Türk, die Zeitung "Hürriyet" und die Nachrichtenagentur DHA. Mit dem Verkauf wird die türkische Medienlandschaft fast vollständig von regierungsnahen Konzernen kontrolliert.

Demirören besitzt auch Anteile am türkischen Gasverteilernetz, ein Einkaufszentrum in Istanbuls Innenstadt und ist für die Herausgabe von zwei auflagenstarken Tageszeitungen verantwortlich. Diese sind für ihre regierungsfreundliche Berichterstattung bekannt. Ein im Jahr 2014 geleaktes Video soll den Einfluss des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf den Konzern beweisen.

  • Gefällt mir