VoD zum Kabel-Tarif: Unitymedia Kabel BW integriert Maxdome

26.02.2015, 10:01 Uhr, fm

Um die Reichweite seiner Online-Videothek Maxdome zu erhöhen, hat ProSiebenSat.1 nun einen Deal mit Unitymedia Kabel BW geschlossen: Maxdome wird als fester Bestandteil in die Tarife des Kabelanbieters integriert.


Nachdem jüngste Nutzer-Umfragen belegt haben, dass Maxdome im deutschen Video-on-Demand-Markt lediglich im Mittelfeld statt der Spitzengruppe mitspielen kann, will der Dienst nun auf anderem Wege seine Reichweite erhöhen. Denn wie ProSiebenSat.1 am Donnerstag mitteilte, hat der Konzern nun eine Kooperation mit Unitymedia Kabel BW geschlossen, die die Online-Videothek künftig in zahlreiche neue Haushalte bringt. Denn Maxdome wird in die Angebote des Kabelnetzbetreiber integriert.


Demnach soll Maxdome Teil der neuen TV- und 3Play-Tarife (TV, Internet, Telefonie) des in Hessen, Baden Württemberg und Nord-Rhein-Westfalen tätigen Anbieters werden. Ab März haben die mehr als 7 Millionen Kunden von Unitymedia Kabel BW dann die Chance, den Video-on-Demand-Dienst für einen monatlichen Festbetrag zu buchen. Abgerufen werden können die Inhalte dabei über die Set-Top-Boxen des Netzbetreibers oder über Horizon Go auf dem PC oder auf mobilen Endgeräten.
 
"Erstmals in Deutschland ist das Abo-Angebot einer Online-Videothek integraler Bestandteil der Tarifstruktur eines Kabelnetzbetreibers. Das Unterhaltungsangebot von Unitymedia KabelBW wird mit der jüngsten Vereinbarung deutlich ausgebaut, zugleich wird die potentielle Reichweite von maxdome signifikant erhöht", erklärte Conrad Albert, Vorstand Legal, Distribution & Regulatory Affairs von ProSiebenSat.1, angesichts der neuen Partnerschaft.

  • Gefällt mir