Vodafone setzt Netzausbau in Einkaufszentren fort

09.02.2016, 13:39 Uhr, buhl

Beim angekündigten Ausbau seines Mobilfunknetzes hat Vodafone nun die Einkaufszentren im Blick. Nun sollen Vodafone-Kunden in den größten Zentren des Landes mit doppelt so hoher Geschwindigkeit im Internet surfen können.


Beim Einkaufsbummel wird es immer wichtiger: Das Smartphone dient vor allem als Informationsquelle, sei es beim Preisvergleich, bei Anfahrts- und Parkmöglichkeiten oder beim bargeldlosen Bezahlen. Für Vodafone-Kunden könnte sich der Komfort künftig noch weiter erhöhen, denn in den 100 größten Einkaufszentren Deutschlands hat der Telekommunikationsunternehmer sein Netz weiter ausgebaut und modernisiert.


Wie die Düsseldorfer am Dienstag bekannt gaben, sollen dank HSPA-Plus-Technologie Geschwindigkeiten von 42,2 Mbit/s möglich werden. Damit würden Vodafone-Kunden doppelt so schnell im Internet surfen können wie bisher. Auch die Netz-Kapazitäten wurden um 35 bis 40 Prozent erhöht, um ein Nebeneinander von Internet und Telefonie durch tausende Kunden zu ermöglichen.
 
Durch die Installation von LTE auf über 85 Prozent der Fläche der Einkaufszentren, zu denen unter anderem das Centro Oberhausen, der Bördepark Magdeburg, die Waterfront Bremen und zuletzt das Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim gehören, verspricht Vodafone neben schnellem Internet auch klare Gespräche ohne Abbrüche.

  • Gefällt mir