WDR gedenkt Anne Frank

12.06.2019, 16:24 Uhr, jrk

Heute wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Ihr berühmtes Tagebuch gilt als Inbegriff eines Zeitzeugnisses über die traumatischen Schrecken des Zweiten Weltkrieges und die Verbrechen an der jüdischen Bevölkerung.


Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) möchte einen Beitrag zur Geschichtsaufarbeitung leisten und bewahrt mit der innovativen App "WDR AR 1933-1945" Geschichte für die Nachwelt.
 
Die App wurde im Februar mit drei Zeitzeugenberichten von Kriegskindern aus London, Leningrad und Köln veröffentlicht. "Meine Freundin Anne Frank" kommt heute als ein neues Kapitel der Zeitgeschichte in Augmented Reality innerhalb der App dazu.
 
Zwei enge Freundinnen von Anne Frank erzählen ihre gemeinsame Geschichte mit dem Mädchen. Jacqueline van Maarsen ist 12, als sie Anne Frank auf dem Jüdischen Gymnasium in Amsterdam kennenlernt. Sie ist auch an Annes 13. Geburtstag dabei, an dem Otto Frank seiner Tochter das Tagebuch.


Hannah Goslar und Anne Frank kennen sich bereits aus Grundschulzeiten. Nachdem die Franks untergetaucht sind, wird Goslars Familie von den Nazis abgeholt. Im Konzentrationslager Bergen-Belsen sehen sich beide Mädchen noch einmal wieder.

Die App "WDR AR 1933-1945" bettet die Schulfreundinnen von Anne Frank wie Hologramme in die jeweilige Umgebung des Users ein und macht die erschütternden und emotionalen Erlebnisberichte der beiden wichtigen Zeitzeuginnen zu einer einzigartigen Erfahrung.

"Meine Freundin Anne Frank" ist ab heute in der App "WDR AR 1933-1945" abrufbar. Sie ist für iOS sowie für folgende Android-Geräte erhältlich: Samsung Galaxy S8/S9 und Tab 4, Huawei P20, Google Pixel 2 & 3 sowie One Plus 5T.

  • Gefällt mir