WDR relauncht Internetauftritt

23.02.2016, 17:04 Uhr, buhl

Mit einem neu designten, responsiven Design will der Westdeutsche Rundfunk (WDR) den Anschluss an die Moderne nicht verlieren. Neben der Anpassung an die Bildschirme der Mobilgeräte wurde auch die Sortierung der Inhalte optimiert.


Mit einem runderneurten Internetauftritt will der Westdeutsche Rundfunk (WDR) den Nutzer wieder verstärkt ansprechen. Dazu wurde das Design an vielen Stellen erneuert und an die moderne Mediennutzung angepasst. So wird die Homepage künftig im responsiven Design verfügbar sein.


Damit passt sich der Webauftritt künftig immer optimal an die unterschiedlichen Bildschirmgrößen von Smartphone, PC oder Tablet an. Die Basis für diese Umstellung bildeten dabei die Internetangebote von ARD und der "Sportschau".
 
Der zweite Schwerpunkt des Relaunch ist dabei eine Umstrukturierung der Inhalte, die künftig in sechs zentralen Themen-Rubriken gebündelt werden. "So entstehen inhaltliche Schwerpunkte mit aktuellen Informationen, Hintergrund und Service zu den gesuchten Themen, beispielsweise aus dem Bereich der Kultur oder den Regionen in Nordrhein-Westfalen", erklärt Jörg Schönborn, Fernsehdirektor beim WDR.
 
Erhalten bleibt auch der Zugriff auf einzelne Sendungs- und Programmseiten. Neu gestaltet wurde im Rahmen des Relaunch auch die Mediathek sowie die Programmvorschau und der Radiowellen-Player, die sich ebenfalls responsiv anpassen.

  • Gefällt mir