Wegen Streit mit Google: Facebook testet seine User

05.01.2016, 16:42 Uhr, kw

Facebook hat einen Notfallplan entwickelt, sollte es zu einem offenen Zerwürfnis mit dem Suchmaschinen-Riesen Google kommen und dieser die App aus dem Play Store verbannt.


Vorbereitung ist alles: Facebook will nichts dem Zufall überlassen und probt nun den Ernstfall für die Möglichkeit, dass es zur offenen Fehde mit dem Konkurrenten Google kommt. Wie das Onlineportal "The Information" meldete, soll das soziale Netzwerk erproben, wie sich die mobile App auf Android-Smartphones installieren lässt, sollte die Facebook-App aus dem Play Store geworfen werden.


Der Notfallplan sieht dabei die Vorinstallation der Facebook-App auf Smartphones vor. Dies sollen Kooperationen mit den Herstellern der mobilen Endgeräte ermöglichen. In der Vergangenheit testete das soziale Netzwerk sogar, wie die Nutzer reagieren, wenn die Facebook-App über mehrere Stunden nicht funktioniert.
 
Dies war 2014 der Fall, als Facebook das Smart Device mehrere Stunden lang gezielt ausfallen ließ. Die Nutzer reagierten jedoch bei dem simulierten Ausfall wie gewünscht - und nutzten statt der App den Browser, um zu dem Onlineportal zu gelangen. Damit scheint Facebook gut gerüstet für den Fall, dass es zu einem offenen Zerwürfnis mit dem Suchmaschinen-Riesen Google kommt.

  • Gefällt mir