"Wetten, dass..?": Nichts Neues von Becker

15.12.2013, 08:34 Uhr, dpa

Nichts Neues von Boris Becker: Der Ex-Tennischampion hat seine Ankündigung, bei "Wetten, dass..?" Neuigkeiten auszuplaudern, nicht wahrgemacht.


Ex-Tennischampion Boris Becker (46) hat nichts mitzuteilen. Über den Kurznachrichtendienst Twitter hatte er angekündigt, in der "Wetten, dass..?"-Ausgabe in Augsburg am Samstagabend eine Neuigkeit auszuplaudern. Die Netzgemeinde vibrierte: Ob seine Frau Lilly wieder schwanger ist?
 
Aber dann die ernüchternde Wahrheit: "Ich muss alle enttäuschen", sagte Becker im Gespräch mit Gastgeber Markus Lanz. "Da ging mit mir die Twitterhand durch." Aber im nächsten Jahr gebe es etwas Neues, eine berufliche Veränderung, über ihn zu berichten. Vielleicht werde er ja dann wieder zu Markus Lanz eingeladen, sagte der mehrfache Wimbledonsieger.


Aber fast hätte es mit Björn Ulvaeus (68) geklappt. Der schwedische Superstar verriet, er habe mit seinen drei ABBA-Bandkollegen vor kurzem über ein Revival geredet. "Wir haben uns vor zwei Wochen getroffen und über eine Wiedervereinigung nachgedacht", sagte Ulvaeus. Aber es werde nicht dazu kommen, fügte er an. Man wolle die Erinnerung an "eine junge dynamische Gruppe" erhalten. Ulvaeus sagte in gutem Deutsch, ABBA habe insgesamt 380 Millionen Alben verkauft.
 
Ansonsten konnte Lanz, zuletzt wegen seines Stils und sinkender Quoten arg gescholten, zufrieden sein. Alle Kandidaten gewannen ihre Wetten. Siegerin in den Augen des TV-Publikums, das per Telefonvoting abstimmte, war Nina Kaimer aus Augsburg. Die 28-Jährige schaffte es, innerhalb von 30 Sekunden die Zahl der Buchstaben einzelner Begriffe zu bestimmen und die Buchstaben dazu in die alphabetisch richtige Reihenfolge zu bringen. 50 000 Euro sind der Lohn.
 
Auch die Stadtwette funktionierte: Es erschienen mehr als 25 Augsburger in der Halle, die sich geschminkt und gekleidet hatten wie Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, aus der Augsburger Puppenkiste.

  • Flattr digitalfernsehen.de