Wettstreit: Eurosport macht Zuschauer zu Sport-Kommentatoren

28.04.2014, 16:53 Uhr, fm

Eurosport wird 25: Pünktlich zum großen Jubiläum hat der TV-Sender zu einem internationalen Kommentatoren-Wettstreit aufgerufen, bei dem Zuschauer sich als Sport-Kommentatoren beweisen können. Auf die Besten warten VIP-Reisen zur Tour de France, den US Open oder auch der FIA Tourenwagen WM.


Einmal selbst Sport-Kommentator sein - diese Erfahrung sollen Zuschauer von Eurosport nun einmal selbst machen können. Denn pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum hat der Spartensender zu einem internationalen Zuschauer-Wettbewerb aufgerufen, bei dem sich alle Interessierten einmal selbst am Mikrophon probieren und ihre Qualitäten unter Beweis stellen können. Wie der Programmveranstalter am Montag mitteilte, wurde für diese Aktion eigens eine entsprechende Homepage eingerichtet, auf der sich Sportfans aus ganz Europa ab sofort bewerben können.


Die zu besprechenden Szenen sind dabei vorgegeben. Über die Homepage stehen kurze Video-Ausschnitte aus den Bereichen Motorsport, Radsport und Tennis zur Auswahl, die die Teilnehmer auf ihrem heimischen Computer abrufen und kommentieren können. Ihren besten Versuch können sie dann abschicken, um diesen für den großen Kommentatoren-Wettstreit offiziell bei der Jury einzureichen. Diese besteht aus bisher noch nicht näher genannten Eurosport-Experten, die am Ende der Aktion aus allen Einsendungen die Gewinner küren.
 
Für diese hält Eurosport auch ein paar besondere Preise bereit, denn auf die Macher der besten Beiträge warten VIP-Reisen zu großen Sport-Events. Radsport-Freunde dürfen sich dabei auf einen Tripp zur Tour de France freuen, Tennis-Fans reisen zu den US-Open und für Motorsport-Begeisterte wartet eine Reise zur FIA Tourenwagen WM.
 
"Eurosport ist bekannt für seine ausführlichen Übertragungen und sachlichen, aber emotionalen Kommentierungen, die den Zuschauern unvergessene Sporterlebnisse bescheren", so Heather Bowler, Global Communications Director bei Eurosport. Nun wolle man auch den Zuschauern die einmalige Erfahrung eröffnen, selbst Sport-Kommentator zu sein. "Ich bin sehr gespannt, wie sich die internationalen Teilnehmer der Herausforderung stellen, denn live kommentieren ist gar nicht so einfach, wie viele es sich vorstellen", fuhr Bowler fort.

  • Gefällt mir