Will Smith moderiert Dokumentarserie "One Strange Rock"

06.12.2017, 18:00 Uhr, jrk

National Geographic konnte für seine neue, zehnteilige Doku-Serie den Oscar-nominierten Schauspieler Will Smith verpflichten können. Die Dokumentation macht eine intensive und packende, Reise innerhalb und außerhalb unseres Planetens.


Im März 2018 wird die Serie "One Strange Rock" auf National Geographic weltweit Premiere feiern. Sie wird in 172 Ländern und in 43 Sprachen ausgestrahlt. 


In "One Strange Rock" wird die Geschichte unserer Erde in der noch größtenteils unerforschten kosmischen Umgebung erzählt. Zu Wort kommt eine Reihe von Astronauten, die ihre Einblicke und Eindrücke mit den Zuschauern teilen. Sie konnten den Planeten aus der Ferne erleben.

Die Dokumentation möchte die Erde aus allen möglichen Perspektiven und Blickwinkeln zeigen. Dabei wird die Wissenschaft hinter unserem Heimatplaneten erläutert und es werden unterhaltsame und provokante Geschichten erzählt.

Für die Dokumentation zeichnen sich der Filmemacher Darren und die Produzentin Jane Root verantwortlich.

Neben dem ersten kanadischen Astronauten Chris Hadfield kommen auch die US-Astronauten Jeff Hoffmann, Mike Massimino und Jerry Linenger sowie die Astronautinnen Mae Jemison, Nicole Stott und Peggy Whitson zu Wort.

National Geographic strahlt die von Will Smith moderierte Serie "One Strange Rock" ab März 2018 wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung aus.

  • Gefällt mir