Witwe von Malle-Jens soll als Dschungel-Kandidatin feststehen

15.08.2019, 10:00 Uhr, rs

Nach dem tragischen Tod von TV-Auswanderer und Publikumsliebling Jens Büchner war seine frisch verwitwete Frau Danni bereits von RTL für das Dschungelcamp 2019 ins Visier genommen worden. Damals lehnte sie noch ab – ein Jahr später soll nun ihre Teilnahme sicher sein.


Es ging alles ganz schnell: Kaum wurde klar, dass der in Sachsen geborene Gastwirt und Reality-TV-Star "Malle"-Jens schwer erkrankt war, erlag er auch schon wenige Tage später einem Krebsleiden in seiner Wahlheimat Mallorca.


Kaum waren die Totenglocken verklungen, lag seiner frisch verwitweten Ehefrau Danni Büchner bereits ein RTL-Angebot vor, im australischen Urwald mit mit anderen C-Prominenten in Tausendfüßlern zu baden. Den hartnäckigen Gerüchten über ihre Teilnahme zum Trotz wurde die für sie reservierte Hängematte jedoch anderweitig besetzt.

Nun kolportiert die Bild-Zeitung, dass die Mutter von Fünf Kindern sich für die Dschungelcamp-Staffel von 2020 mit RTL einig geworden sein soll. Finanzielle Motive könnten dabei durchaus eine Rolle spielen: Bereits vor dem Tod von "Malle"-Jens kriselte es bei Familie Büchner bereits in der Kasse, das gemeinsame Fan-Restaurant floppte. Über die genauen Gagen für die Teilnehmer von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" gibt der Sender zwar keinerlei Auskunft – im Falle besonders gefragter Teilnehmer soll RTL laut Brancheninsidern jedoch bereit sein, auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

  • Gefällt mir