Xtrend ET10000: Neues Flaggschiff mit frischen Features

22.05.2014, 14:10 Uhr, ps

Mit seinem neuen Top-Modell ET10000 möchte sich Xtrend in der Oberklasse der Set-Top-Boxen platzieren. Dank der leistungsfähigen Hardware, der umfangreichen Ausstattung und einiger neuer Features könnte dies durchaus gelingen.


Mit dem ET10000 erweitert Xtrend sein bereits umfangreiches Lineup an Enigma2-Festplattenrecordern um ein Modell in der Oberklasse. Auf der Anga Com wurde das Gerät vorgestellt, welches sich rein von den Leistungsdaten auch herstellerübergreifend in der Spitzengruppe platzieren dürfte.
 
Angetrieben wird die Box von einem 1,3-GHz-Prozessor von Broadcom. Der Arbeitsspeicher des ET10000 beträgt 2 GB, der Flash-Speicher hat eine Größe von 1 GB. Dank der leistungsfähigen Hardware soll der Digitalreceiver unter anderem HD-Transcoding unterstützten, also das Streamen von TV-Inhalten via Internet auf ein mobiles Endgerät.


Richtig punkten möchte Xtrend jedoch bei der Ausstattung. So verfügt die Box je nach Ausstattungsversion über bis zu vier Plug-and-Play-Tuner für DVB-S/S2, DVB-C oder DVB-T/T2. Die einzelnen Tuner können dabei jederzeit getauscht und nachgerüstet werden. Zudem stehen gleich zwei Ethernet-Schnittstellen zur Verfügung ( 1 Gigabit und 100 MBit). Je nach Modell verfügt der ET10000 zudem über eine interne Festplatte (2,5 und 3,5 Zoll werden unterstützt) und kann über eSATA-Schnittstelle oder USB zudem auf externe Speichermedien zugreifen.
 
Neben einem HDMI-Ausgang verfügt der ET10000 zudem über einen HDMI-Eingang und soll über diesen auch Features bieten, die bislang kaum von anderen Geräten abgedeckt werden. So lassen sich unter anderem Videos, Musik und Fotoinhalte, die von anderen Geräten über HDMI ausgegeben werden, in den Receiver wieder einspeisen. Unter anderem können so Signale von Blu-ray-Playern oder Spielekonsolen von dem Gerät verarbeitet werden. Gemeinsam mit den sonstigen Funktionen der Box könnten sich hier einige neue Anwendungsbereiche ergeben. Das Umschalten auf den HDMI-Eingang erfolgt dabei über einen einfachen Tastendruck auf der Fernbedienung.
 
Wie der Hersteller auf der Messe gegenüber DIGITAL FERNSEHEN erklärte, soll für den HDMI-Eingang zudem in Kürze per Software-Update auch eine Aufnahme-Funktion zur Verfügung gestellt werden. Erhältlich ist der ET10000 hingegen bereits seit Kurzem in verschiedenen Ausstattungsvarianten (Tuner und Festplatte) unter anderem bei hm-sat oder bei Amazon.
 
Weitere Details zur Messe bietet das Anga Com Spezial, hier kostenlos downloaden.

Bild: Auerbach Verlag
  • Gefällt mir