YouTube: 112 rechtsradikale Musikvideos durch BPjM gesperrt

12.09.2017, 14:23 Uhr, jk

YouTube ist wohl erste Anlaufstelle für Videoinhalte aller Art. So findet sich dort eine bunte Mischung aller politischen Gesinnungen - natürlich auch rechtsradikaler. Eine dreistellige Anzahl kritischer Musikvideos wurden nun gesperrt, allerdings nur für Deutschland.


112 Musikvideos mit rechtsradikalem Inhalt seien jetzt bei YouTube nach einem Hinweis der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein gesperrt worden sein, wie die Behörde mitteilt. Diese wären nach Einschätzung der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nicht für junge Zuschauer geeignet und ließen sie daraufhin sperren. Diese Blockade scheint jedoch nur für den Zugriff aus Deutschland zu gelten.


"Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar." Nach der Einigung zwischen der GEMA und YouTube findet man diesen Hinweis auf der Videoplattform wesentlich seltener. Grund dafür waren im Normalfalle jedoch Urheberrechtsstreitigkeiten und nicht Probleme mit der Verfassung.
 
Der Kontakt mit YouTube sei jedoch besonders positiv verlaufen, auf Seiten der Amerikaner habe man schnell reagiert. "Die schnelle Reaktion von YouTube auf den Hinweis der MA HSH ist ein Beleg dafür, dass eine konstruktive und verantwortungsbewusste Zusammenarbeit im Sinne eines effektiven Jugendmedienschutzes möglich ist", so Thomas Fuchs, Direktor der Medienanstalt. 

  • Gefällt mir