Yun!Q: Neuer Free-TV-Sender darf starten

15.05.2015, 10:47 Uhr, fm

Mit Yun!Q bereitet derzeit ein neuer Free-TV-Sender seinen Start vor, der die Zuschauer mit seinem Programm "zum linearen Fernsehen zurück holen" will. Die erste Hürde hat Yun!Q nun genommen.


Die deutsche Fernsehlandschaft bekommt offenbar bald Zuwachs, denn mit Yun!Q will demnächt ein neuer TV-Sender seinen Betrieb aufnehmen. Die erste Hürde hat das Programm dabei schon genommen. Denn wie die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) nach ihrer jüngsten Sitzung mitteilte, haben die Medienwächter keine Bedenken hinsichtlich des Senders und dem Projekt daher grünes Licht für den Start gegeben. Die Zulassung wurde bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) beantragt.


Bei Yun!Q handelt es sich um einen interaktiven Sender, der vor allem Zuschauer zwischen 14 und 34 Jahren ansprechen will. Dabei hat der Kanal das Ziel ausgegeben, seine Zielgruppe "zum linearen Fernsehen zurück holen" zu wollen. 
 
Verbreitet werden soll der werbefinanzierte Sender als Livestream über die Website www.yuniq.tv sowie über den Web-TV-Anbieter Zattoo. Zudem wil sich der frei empfangbare Kanal auf verschiedenen IPTV-Plattformen platzieren. Über eine Verbreitung via Satellit und Kabel ist bisher nichts bekannt.
 
Das reine TV-Angebot von Yun!Q soll zudem von Inhalten auf der Website des Veranstalters ergänzt werden. Hier sollen sich Beiträge aus den Bereichen News, Sport, Kultur, Wissen, Stars, Unterhaltung, Lifestyle, Technik und Apps finden. Zudem plant der Kanal Social-Media-Aktivitäten über Facebook, Twitter und Instagram.
 
Wann Yun!Q tatsächlich starten wird, ist bisher nicht bekannt. Der Veranstalter hat noch keinen konkreten Termin kommuniziert.

  • Gefällt mir