ZAK: Aus für Family TV und Blizz?

13.07.2017, 10:57 Uhr, bey

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat offenbar den beiden Sendern Family TV und Blizz die Lizenz entzogen. Sie gehören zur ITV Media Group.


Ohne nähere Angabe von Gründen hat die ZAK bestätigt, Family TV und Blizz die Sendelizenzen zu entziehen zu wollen. Die Sender können gegen den Bescheid in Berufung gehen. Jedoch wurden sie nach eigenen Angaben bisher nicht über den Lizenzentzug in Kenntnis gesetzt.


Die beiden Kanäle senden daher vorerst ohne Rücksichtnahme auf die Medienberichte über die Entscheidung der ZAK weiter. Dazu hat sich die Muttergesellschaft ITV Media Group eigenen Angaben zufolge entschlossen. Das Unternehmen ist im Laufe des Jahres schon mehrfach mit der ZAK aneinander geraten.

Zuerst wurde die Zulassung für das Comeback des Senders tm 3 untersagt. Später wurde dem Sender Blizz eine Urheberrechtsverletzung vorgeworfen, weil der Film "Grand Budapest" ohne geltendes Nutzungsrecht ausgestrahlt worden sein soll, oder zumindest im Rahmen einen Filmbesprechung auszugsweise gezeigt wurde.

Die ZAK beruft sich, wie auch schon bei der Verweigerung der Lizenz für tm 3, auf fehlende Zulassungsvoraussetzungen gemäß des Rundfunkstaatsvertrags. Dies berichten zumindest die Portale"DWDL" und "TV Wunschliste" übereinstimmend. Die beschuldigte ITV Media Group ist im übrigen nicht mit dem britischen Sendernetzwerk ITV zu verwechseln.

  • Gefällt mir