ZDF-Redaktionsleiter wird trimedialer MDR-Chefredakteur

04.03.2011, 16:38 Uhr, js

MDR-Intendant Udo Reiter hat den Journalisten Stefan Raue zum künftigen trimedialen Chefredakteur des MDR berufen. Ab 1. November 2011 wird Raue den neuen trimedialen Newsdesk des MDR leiten, der TV, Radio und Online vereint.


Der Redaktionsleiter des ZDF-Magazins folgt auf den Chefredakteur des MDR-Hörfunks, Christian Schneider, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand ging, sowie dem Chefredakteur des MDR-Fernsehens, Wolfgang Kenntemich, der sich im Herbst 2011 in die Pension verabschiedet. MDR-Intendant Udo Reiter sagte in einer Mitteilung vom Freitag, dass Raue für seine neue Aufgabe ein klares öffentlich-rechtliches Profil, publizistische Kompetenz und medienübergreifenden Gestaltungswillen mitbringe.


Raues zentraler Aufgabenbereich wird die Einrichtung einer medienübergreifenden Nachrichtenzentrale, in der die aktuelle Berichterstattung von Fernsehen, Hörfunk und Neuen Medien gemeinsam geplant und koordiniert wird. Das Konzept hatte Intendant Udo Reiter am 21. Februar 2011 dem MDR-Rundfunkrat als ersten Schritt in die trimediale Zukunft des Senders vorgestellt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
 
Der neue MDR-Chefredakteur war seit 1995 in verschiedenen Positionen beim ZDF tätig. Unter anderem arbeitete er als Schlussredakteur des "heute-journal" und als stellvertretender Leiter der Senderedaktion der "heute"-Nachrichten. Aktuell ist er Redaktionsleiter des Magazins "Blickpunkt" und stellvertretender Hauptredaktionsleiter im Bereich Politik und Zeitgeschehen des ZDF.

  • Gefällt mir