ZDF: Zwei neue "Wilsberg"-Fälle in der Mache

20.03.2017, 14:22 Uhr, nis

Georg Wilsberg ermittelt wieder. Für das ZDF steht Leonard Lansink für vorerst zwei neue Fälle vor der Kamera. Diese werden im Rahmen des "Samstagskrimis" ihren Weg ins TV finden.


Seit Anfang März steht Leonard Lansink erneut vor der Kamera. Der Buchantiquar und Privatdetektiv Georg Wilsberg ermittelt in zwei neuen Fällen für das ZDF, die im Rahmen der Reihe "Samstagskrimi" ihr TV-Debüt geben werden. Die beiden Folgen in Spielfilmlänge laufen unter den Titeln "Schmutzige Wäsche" und "Der gläserne Verbrecher".


Im ersten Fall wird Ekki (Oliver Korittke) anonym eine Steuersünder-CD angeboten. Wilsberg schreitet ein, um herauszufinden, ob es sich bei den Daten um glaubwürdige Offenbarungen handelt, denn in der Region würden zahlreiche Prominente stark diffamiert werden. Doch auch ein anderer Fall hält ihn auf Trab: Ein menschlicher Finger, der seinen Weg in eine Hackfleischpackung gefunden hat.

Im zweiten Fall geht es erneut um das Thema Steuern. Der Steuerfahnder Matthias Lehnhoff (Markus Gertken) wird tot aufgefunden. Da er einen heftigen Streit mit seiner Frau hatte, steht diese unter Tatverdacht. Schon bald entbrennt die Diskussion um die Frage: Ist sie tatsächlich schuldig? Oder hat sie die Tat nicht begangen?

  • Gefällt mir