ZDFinfo auf Zeitreise: Neue Folgen "DDR mobil"

08.02.2018, 08:00 Uhr, PMa

Die ZDFinfo-Reihe "DDR mobil" geht weiter. In zwei neuen Episoden werden den Zuschauern Einblicke in die Mobilitätsgeschichte Ost gewährt.


An diesem Donnerstag (8. Februar) nimmt ZDFinfo seine Zuschauer wieder mit auf eine Zeitreise. In "DDR mobil" geht es zurück ins Deutschland vor der Wende. Die zwei neuen Episoden blicken auf Nutzfahrzeuge und die Fluglinie der DDR.


Beide Dokumentationen laufen mit einer einstündigen Unterbrechung am heutigen Abend jeweils in Erstausstrahlung. "Hoch hinaus mit Interflug" macht dabei um 21.15 Uhr den Anfang. Der Film von Meike Materne dreht sich um die staatliche Fluggesellschaft der DDR. Weiter werden Einblicke in die Abläufe in Berlin-Schönefeld gegeben, dem Heimatflughafen der Interflug-Flotte.

"DDR mobil - Trecker, Laster und Multicar“ heißt die Dokumentation, die um 23 Uhr läuft. Darin geht es darum, wie drei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Vereinigung Volkseigener Betriebe IFA (Industrieverband Fahrzeugbau) gegründet wurde, in der alle Fahrzeughersteller der sowjetischen Besatzungszone vom Sattelschlepper- bis zum LKW-Produzenten vereint wurden.

Die Doku macht deutlich, mit was für Problemen der Verband zu kämpfen hatte: Ganze Firmen flüchteten anfangs in den Westen, das Fachpersonal fehlte und das Material war knapp.

Am Donnerstag zeigt ZDFinfo aber nicht nur die zwei neuen Episoden "DDR mobil", sondern im Anschluss ab 23.45 Uhr auch noch einmal die erste Folge "Trabi, Wartburg und Ostrennwagen".

  • Gefällt mir