ZDFinfo zeigt außergewöhnliche Menschen in der Medizin

13.09.2017, 16:54 Uhr, jrk

Die Dokureihe "Krankenakte X – Grenzfälle der Wissenschaft" porträtiert außergewöhnliche Menschen, mit deren Hilfe internationalen Wissenschaftlern bahnbrechende medizinische Entdeckungen gelingen. Dabei konnten sie das Verständnis über den menschlichen Körper erweitern.


ZDFinfo widmet sich am Sonnabend, 16. September ab 11.15 Uhr talentierten Wissenschaftlern und unverwüstlichen Patienten. Da ist zum einen der Londoner Ingenieur, der ein Gerät zum Schutz seines Herzens erfunden hat oder der querschnittsgelähmten Mann aus Ohio, der mithilfe elektrischer Signale aus seinem Gehirn seine Finger wieder bewegen kann. 


 
Eine Frau, die Parkinson riechen kann, hilft den Forschern bei der Suche nach neuen Diagnosemethoden für diese Krankheit. Und Menschen, die keinen Schmerzempfinden, können bei der Suche nach neuen schmerzstillenden Medikamenten helfen.

Die Serie startet mit der Folge "Körper und Geist" um 11.15 Uhr. Die Zuschauer erleben ein ist ein siebenjähriges Mädchen, welches das Herz auf der Außenseite ihres Körpers hat. Vorgestellt wird auch ein Apnoetaucher, der neun Minuten ohne Sauerstoff auskommt. In der Folge "Überlebenskünstler" um 12.00 Uhr stehen eine Frau, die mit nur einer Gehirnhälfte lebt und ein Mann, der keine Angst empfindet, im Mittelpunkt der Sendung.

Eine Frau, die Millionen mehr Farben als die meisten Menschen sieht sowie der Mann, der nie ein Gesicht vergisst, werden in der Folge "Unglaubliche Fähigkeiten" um 12.45 Uhr porträtiert. In "Wunder der Anatomie" um 13.30 Uhr geht es unter anderen um eine Frau, die gegen alles allergisch ist, und eine andere, deren Körper weit überdurchschnittlich biegsam ist.

Ein Mann mit extrem starken Knochen und ein Mädchen mit einem ständig wachsenden Arm stehen im Mittelpunkt der Sendung "Extreme Launen der Natur" (14.15 Uhr). Den Abschluss der Sendereihe bildet die Folge "Wundersame Heilung" um 15.00 Uhr mit einem Mann der Wörter schmeckt, und einer Frau, deren Gehirn vom eigenen Körper angegriffen wird. 

  • Gefällt mir