ZDFneo schickt das "TVLab" 2012 in die zweite Runde

20.03.2012, 16:07 Uhr, fm

Im vergangenen Jahr hat der digitale Spartensender ZDFneo sein Innovationskonzept "TVLab - Schau doch, was du willst!" erfolgreich erprobt. Nun geht das Format, bei dem der Zuschauer zum Programmdirektor wird, in die zweite Runde.


Wie das ZDF am Dienstag bekanntgab, wurden insgesamt über 100 Formatideen von 45 verschiedenen Produktionsfirmen für das Projekt eingereicht. Dabei reicht die Spanne von Spielshows, Reportagen und Magazinen über Games, Comedy-Programme und fiktionale Serien.
 
Doch nicht alle 45 Bewerbungen werden es in die Sendereihe schaffen, die Redaktion wird bis Ende März noch aussortieren. Einzige Vorraussetzung fürs weiterkommen ins "TVLab": das Format müsse einzigartig sein. Kopien oder Adaptionen werden direkt aussortiert, kündigte der Sender an.


Sind die Kandidaten dann ausgewählt, werden deren Pilotfilme in der "TV-Lab"-Sendereihe sowohl im Fernsehen als auch online ausgestrahlt. Im Anschluss können die Zuschauer online über ihren Favoriten abstimmen. Der Gewinner geht schließlich bei ZDFneo in Serie. 2011 konnte sich die Comedy-Sendung "Teddy's Show" gegen die Konkurrenz durchsetzen.
 
Das deutsche ZDFneo-"TVLab" ist Teil einer länderübergreifenden Aktion mit dem Namen "Eurovision TV Lab" der European Broadcasting Union (EBU). Zeitgleich mit der deutschen Ausgabe gehen auch das niederländische Vorbild "Ned3", die belgische Ausgabe bei RTV/Canvas und der slowenische "TVLab" auf Sendung. Innerhalb der Aktionswoche werden bei ZDFneo auch ausländische Produktionen gezeigt, ebenso wie die anderen teilnehmenden Länder auf die Deutschen Pilotfilme zugreifen können.

  • Gefällt mir