Zurück in die Vergangenheit: ZDF schickt Promis auf Zeitreise

08.07.2019, 11:55 Uhr, fs

Wie war das Leben eigentlich mit 12 Jahren? Dieser Frage geht das ZDF in seiner neuen Reihe "Grüße aus ..." nach, in der der Sender Promis zurück in ihre Vergangenheit schickt. Zum Auftakt geht es in die 70er Jahre.


Das ZDF frönt dem Retro-Kult: In der neuen ZDF-Reihe "Grüße aus ..." geht je ein Prominenter auf Zeitreise und verbringt ein Wochenende mit seiner Familie in dem Jahr, in dem er selbst zwölf Jahre alt war. Den Auftakt bestreitet Schauspieler Thomas Heinze, den es zurück in die 70er Jahre verschlagen wird. Die Folge "Grüße aus 1976" wird am Donnerstag (11. Juli) um 23.00 Uhr beim ZDF zu sehen sein.


Die kleine Zeitreise soll dabei den gesamten Alltag umfassen. Kein Internet, keine Smartphonses. Dafür Essensbräuche, Fernsehshows, Klamotten und Technik von damals - und das wird die Familien vor so manche Herausforderung stellen. Wie funktioniert ein Telefon mit Wählscheibe? Kann man Musik auf Kassette auch ohne Bandsalat aufnehmen? Und warum sind die Bilder auf dem Röhrenfernseher schwarz-weiß oder verschneit? Was die Erwachsenen aus ihrer Jugend noch kennen, ist für die Kinder von heute oft Neuland.
 
Insgesamt drei Folgen des neuen Formats werden im Juli während der Sommerpause von "Markus Lanz" donnerstags um 23.00 Uhr ausgestrahlt. In Folge zwei am 18. Juli 2019 reist Sängerin Patricia Kelly mit ihrer Familie ins Jahr 1981, und mit Fußball-Legende Pierre Littbarski heißt es am 25. Juli 2019 "Grüße aus 1972".

  • Gefällt mir